Technik-Update

Nach Todesfällen: iPhone bekommt neue Funktion

Ein neuer Siri-Shortcut ermöglicht die Videoaufzeichnung von Polizeikontrollen, um mögliches Fehlverhalten zu dokumentieren.

Hand mit Smartphone
Digitale Sprachassistenten fehlen auf fast keinem Smartphone (Symbolbild) Foto: iStock / Farknot_Architect

Neuer Siri-Shortcut

"Hey Siri, I'm getting pulled over" ("Hey Siri, ich werde angehalten") – mit diesem Kurzbefehl für den Apple-Sprachassistenten startet die Videoaufnahme der iPhone-Frontkamera, die Helligkeit des Displays wird gedimmt und die etwaige Musikwiedergabe gestoppt.

Der Shortcut wurde bereits 2018 vom Nutzer Robert Petersen entwickelt und nach dem Tod des Afroamerikaners George Floyd durch Polizeigewalt nun aktualisiert.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Funktionen

Was durch den Shortcut ebenfalls möglich ist: Das gesamte Filmmaterial kann in die Cloud hochgeladen und eine Kopie davon zusammen mit einer Standortangabe an eine Person des Vertrauens geschickt werden. Dazu müssen jedoch einige Pop-ups bestätigt werden.

Installation

Wer sich den Siri-Kurzbefehl auf seinem iPhone installieren möchte, muss wie folgt vorgehen:

  1. Die App "Kurzbefehle" installieren.

  2. Mit dem Safari-Browser diesen Link ansteuern.

  3. In den Einstellungen der "Kurzbefehle"-App den Punkt "Nicht vertrauenswürdige Kurzbefehle erlauben" aktivieren.