wird geladen...
News-Update

Nach Party: Kannibale tötet Freundin – und isst ihre Beine

In der Ukraine hat sich eine ebenso bizarre wie abscheuliche Geschichte zugetragen.

Beweissammlung am Tatort
Im ukrainischen Krywyj Rih trug sich Schreckliches zu (Symbolbild) Foto: iStock / KatarzynaBialasiewicz

Kehle mit Küchenmesser durchschnitten

Die Geschichte beginnt mit einem Abend voller Alkohol, heißt es in einem Bericht von The Sun. Laut den lokalen Behörden im ukrainischen Krywyj Rih sollen ein Mann namens Oleksandr, 41 Jahre alt, und dessen 50-jährige Freundin ausgiebig gefeiert haben.

Dann schnappte sich Oleksandr angeblich ein Küchenmesser und tötete seine Partnerin, in dem er ihr die Kehle durchschnitt.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Im Fadenkreuz der Ermittlungen

Doch damit nicht genug an Gräueltat. Im Anschluss an den Messermord hackte Oleksandr dem Leichnam seiner toten Freundin die Beine ab. Den Rest des Körpers entsorgte er in einem Schilf nahe seiner Wohnung.

Dort fand ein Angler die Leiche direkt am nächsten Tag. Sie konnte schnell als Frau von Oleksandr identifiziert werden, wodurch er ins Fadenkreuz der Ermittlungen gelangte.

15 Jahre Haft drohen

Bei seiner Verhaftung war Oleksandr offenbar sofort geständig. Er gab an, seine Freundin aus Hunger getötet zu haben. Die Beine habe er gebraten und verspeist.

Nun drohen dem Kannibalen 15 Jahre Haft.