News-Update

Nach Corona-KZ-Vergleich: Jetzt äußert sich der Wendler!

Die Verlängerung der Corona-Beschränkungen durch die Bundesregierung kommentierte Michael Wendler mit "KZ-Deutschland". Nach massiver Kritik rechtfertigt sich der Sänger nun.

Michael Wendler
Michael Wendler Foto: imago images / Future Image

Wendlers mehr als nur geschmackloser KZ-Vergleich, den er nach der Bekanntgabe der Bundesregierung, den Lockdown bis Ende Januar zu verlängern, tätigte, konnte nur nach hinten losgehen. Nun äußert sich der Schlagersänger zum Vorfall und gibt eine äußerst fragwürdige Erklärung ab.

Schockierender KZ-Vergleich

Am 5. Januar 2021 teilt Michael Wendler auf seinem Telegram-Account eine Bild-Schlagzeile, dass zeitnah wohl ein Bewegungsradius für Millionen Deutsche beschlossen werden wird. Diese Nachricht kommentiert der 48-Jährige mit folgenden Worten:

"KZ Deutschland??? Es ist einfach nur noch dreist, was sich diese Regierung erlaubt! Das Einsperren von freien und unschuldigen Menschen ist gegen jegliche Menschenwürde!!!"

Ein Vergleich, der viel Wirbel verursacht. Eine Verharmlosung des Holocausts, die breites Entsetzen auslöst. Das kann Wendler nicht auf sich sitzen lassen und rechtfertigt sich in einer Insta-Story.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Fragwürdige Rechtfertigung

In der besagten Story – siehe unten – zeigt Wendler erneut eine Bild-Schlagzeile, diesmal mit dem Titel "Wegen neuer Corona-Regeln: Geschmackloser KZ-Vergleich vom Wendler", und schreibt dazu, was er in diesem konkreten Fall unter "KZ" meinte:

"Ich möchte hiermit klarstellen, dass ich niemals die menschenverachtende neue Corona-Regelung der Sektorengrenzenplanung mit Konzentrationslager beschrieben habe, sondern mit 'KZ' eine Abkürzung für 'Krisen Zentrum' beschrieb."

Fazit: Ohne Worte!

Wendlers Statement zum KZ-Vergleich
Foto: Instagram / wendler.michael