Experten rätseln Gigantische Krebs-Kreatur an Strand gespült. Experten sind ratlos

Redaktion Männersache 01.03.2018

Eine Alien-ähnliche Krebs-Kreatur wurde an einen Strand in Neuseeland gespült. Der mysteriöse Fund lässt Anwohner wie Experten in Rätseln zurück.

Entdeckt wurde das gigantische Wesen von Melissa Doubleday. Die junge Frau fuhr mit ihrem Auto am "Muriwai Beach" nahe Auckland vorbei, als sie das "Muschel-Monstrum" erblickte.

Auf der Suche nach Antworten, um welche Spezies es sich bei ihrem Fund handelt, postete sie Bilder der Kreatur in der Facebook-Gruppe "Muriwai & Waimauku Area Community".

In Neuseeland wurde eine mysteriöse Krebs-Kreatur an den Strand gespült
Foto:  Facebook/MelissaDoubleday

Die unheimlichsten Dinge, die je an Land gespült wurden:

 

Wie der Telegraph berichtet, konnte bisher jedoch kein User den mit Krebsen bedeckten Meeresbewohner identifizieren.

Während einige den Fund für einen Rastafari-Wal halten, vermuten wieder andere ein altes Maori-Kanu in ihm.

In Neuseeland wurde eine mysteriöse Krebs-Kreatur an den Strand gespült
© Facebook/MelissaDoubleday

Eine weitere populäre These besagt, dass es Melissas Entdeckung ein Stück Treibholz ist, dass Rankenfußkrebsen als Fortbewegungsmittel dient.

Experten bestätigten bisher keine dieser Theorien. Es darf also weiter fleißig gerätselt werden.

Mehr zum Thema:
Bizarr! Mann findet toten Drachen auf einsamer Insel
Mysteriöse Attacke: Wald-Kreatur schlägt Biker von Maschine

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.