wird geladen...
Ratgeber

Mundgeruch: Was tun? Mittel gegen Mundgeruch

Du hast einen schlechten Atem und weißt nicht, was du dagegen unternehmen kannst? Männersache, dass wir dir die besten Mittel gegen Mundgeruch vorstellen.

Mundgeruch: Was tun? Mittel gegen Mundgeruch
Mundgeruch: Was tun? Mittel gegen Mundgeruch Mittel gegen Mundgeruch iStock / PeopleImages

Nach Schätzungen der Deutschen Gesellschaft für Zahn-, Mund- und Kieferheilkunde leiden etwa 25 Prozent der Deutschen unter Mundgeruch. Dabei können die Ursachen für schlechten Atem sehr verschiedenartig sein. Nicht immer entsteht Mundgeruch durch schlechte Hygiene.

Häufig sind Fäulnisprozesse der Grund für den unangenehmen Atem, heißt es in einem Bericht des Stern. "Die normale Mundflora besteht aus Billionen von Mikroben, etwa Fäulnisbakterien, die im Mundraum oder Rachen von Essensresten, abgestorbenen Zellen und Blut leben."

Mundgeruch bekämpfen: Mögliche Ursachen

Diese Bakterien nehmen jedoch nicht nur Nahrung auf, sie scheiden zudem aus – etwa Schwefel-Verbindungen, die die menschliche Nase nicht riechen mag. Das Gehirn erhält dann die Information, dass hier jemand Mundgeruch hat. Dafür können aber auch Entzündungen verantwortlich sein.

Karies zum Beispiel. Oder eine Mundschleimhautentzündung. Auch Zahnfleisch- sowie Zahnbettentzündungen, Pilze in der Mundhöhle und entzündete Nasennebenhöhlen können für einen schlechten Atem sorgen. Oder es sind ganz andere Krankheiten, die diesem zugrunde liegen.

Mundgeruch bekämpfen: Diagnose einholen

Nierenversagen, Stress oder die Stoffwechselkrankheit Trimethylaminurie, bei der ein spezielles Molekül nicht abgebaut wird, wodurch sowohl der Atem als auch das Urin und der Schweiß nach Fisch riechen. Ein Fachmann erkennt schnell, welche Ursache zu welcher Art von Mundgeruch gehört.

Manchmal bildet man sich allerdings auch ein, Mundgeruch zu haben. Um sicher zu sein, solltest du auf jeden Fall einen Spezialisten aufsuchen. Erfahrene Ärzte in deiner Nähe findest du mithilfe einer kurzen Google-Suche. Ohne konkrete Diagnose läuft eine Behandlung eventuell ins Leere.

Mundgeruch bekämpfen: Allgemeine Tipps

Klar, wer raucht und häufig Alkohol trinkt, muss sich nicht über Mundgeruch wundern. Beides trocknet die Mundschleimhaut aus, die eigentlich die geruchsbildenden Bakterien abtransportiert. Am besten also sein lassen, wenn einem der gute Atem lieb ist.

Eine gute Zahnreinigung inklusive der Benutzung von Zahnseide für die Zwischenräume hilft ebenfalls, Mundgeruch zu vermeiden – genauso wie eine Mundspülung in Form von Salbei- oder Pfefferminztee. Die Kräuter wirken antibakteriell und frischen den Atem auf.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';