wird geladen...
Nicht nur die Reifen brauchen Profil

Motocross-Stiefel - Sicherer Halt auch abseits der Piste

Motocross-Stiefel müssen deinen Fuß schützen, aber auch Grip bieten. Mit den folgenden Tipps und Modellen bist du gut ausgerüstet.

Motocross-Stiefel: stabil und schützend
Motocross-Stiefel: stabil und schützend iStock / Mikkaphoto

Es gibt diejenigen, die mit dem Motorrad immer brav auf der Strecke bleiben, und denen es entweder um das gemütliche Cruisen oder gar den Geschwindigkeitsrausch geht. Wer sich aber am liebsten bei jeder Gelegenheit abseits der Piste bewegt oder zu Cross-Rennen antritt, hat andere Anforderungen an seine Schutzkleidung.

Die Motocross-Stiefel spielen dabei eine ganz besondere Rolle. Anders als Stiefel für herkömmliche Motorräder müssen Cross-Stiefel größtenteils steif sein, um Gelenke und Schienbein zu schützen.

Andererseits müssen besonders Motocross-Fahrer ihre Maschine hervorragend beherrschen, weshalb ein guter Kontakt mit der Maschine und Gefühl beim Schalten unerlässlich sind. Diesen Spagat bekommen Motocross-Stiefel am besten hin.

Welche Motocross-Stiefel gibt es?

Du kannst Motocross-Stiefel grundlegend in Enduro-Stiefel und in reinrassige Motocross Stiefel unterteilen. Enduro-Stiefel sind für Schotter-Strecken und leichtes Cross-Gelände gut geeignet, sind aber etwas weicher als echte Cross-Stiefel.

Das Profil ist meistens gut ausgeprägt, wie bei einem Tourenstiefel. Für richtige Motocross-Strecken brauchst du entsprechende Stiefel. Diese sind idealerweise so hoch, dass sie direkt an deine Knieschoner anschließen, und dabei mit verschiedenen Protektoren versehen.

Da du deine Maschine vor allem in Kurven bei Cross-Rennen oft mit dem Fuß abstützen musst und auch stürzen kannst, ist Schutz das wichtigste Element. Dein Knöchel muss vor dem Umknicken geschützt sein.

Damit auch dein Schienbein sicher ist, muss der Stiefel einen stabilen Schaft mit Protektor bieten. Vor allem bei Sprüngen und deren sicherer Landung ist ein steifer Schaft wichtig. Ebenfalls geschützt sein müssen deine Ferse und deine Zehen. Eine Stahlkappe an der Spitze des Schuhes sollte daher jeder gute Motorradstiefel vorweisen können. 

Da du in deinem Motocross-Stiefel nicht nur schwitzen, sondern dich auch in ruppiges und oft matschiges Gelände begeben wirst, empfehlen wir dir auf wasserabweisende Eigenschaften und Atmungsaktivität zu achten. Schließlich willst du weder einen Fun-Ausflug noch ein echtes Rennen mit nassen Füßen absolvieren.

Bei hochwertigen Motorradstiefeln sind die Sohlen übrigens vernäht und nicht geklebt. Das macht das Wechseln der Sohle zwar etwas schwieriger - ein guter Stiefel erlaubt es aber, eine mit der Zeit verschlissene Sohle zu wechseln statt den ganzen Schuh entsorgen zu müssen.

Mit diesen Modellen kannst du dich in jede Startaufstellung wagen

Hier findest du eine Vorauswahl an Motocross-Stiefeln, damit du einen guten ersten Eindruck von den Möglichkeiten bekommen kannst. Alle Modelle bieten ein vernünftiges Preis-Leistungs-Verhältnis, auch wen jede Preisklasse bedient wird. Die meisten Stiefel musst du übrigens eine Nummer größer als für dich üblich bestellen, da sie eher klein ausfallen.

Thor Motocross-Stiefel Blitz Schwarz

Thor Motocross-Stiefel [https://amzn.to/2EmKExM] Amazon
  • Kunstleder Konstruktion
  • 3 vollverstellbare Raschen-Verschlüsse für sichere Passform
  • Fersen- und Zehenschutz
  • vorgeformte Schienbeinplatte

Gaerne Motocross Stiefel GX-1 Goodyear

Gaerne Motocross-Stiefel GX-1 Goodyear Schwarz [https://amzn.to/2EkUArF] Amazon
  • Kunststoff-Protektoren für Schienbein und Knöchel
  • Leder Obermaterial
  • Stahlkappe
  • auswechselbare Sohle

Fox Motocross-Stiefel Instinct Schwarz

Fox Motocross-Stiefel Instinct Schwarz [https://amzn.to/2EkL1ZR] Amazon
  • Polyethuran Mittelschale
  • patentierter Stahlschaft
  • Gelenksystem gegen Überdehnung
  • Ferse und Fußgewölbe separat geschützt

Motocross-Stiefel kaufen – das ist wichtig

Es mag simpel klingen, aber der wichtigste Aspekt beim Kauf eines Motocross-Stiefels ist die Bequemlichkeit. Der Schuh muss dir gut passen, damit du einen stimmigen Kontakt zu deiner Maschine oder deinem Rad hast. Außerdem gibt dir nur eine gute Passform das Gefühl, um sicher schalten und bremsen zu können. Probiere den Schuh also auf jeden Fall bei einem Händler vor Ort an, auch wenn du ihn vielleicht doch lieber online bestellen möchtest.

Wenn du Wert auf hohe Qualität legst, kaufe dir lieber Stiefel, deren Sohle vernäht ist. Auch gut verklebte Schuhe können aber langlebigen Mehrwert bieten. Die Sohlen sollten außerdem rutschfest sein, und Schnallen haben, die sich leicht, aber nicht versehentlich öffnen lassen.

Springe ruhig ein wenig auf und ab in den Stiefeln und versuche zu spüren, ob Sprunggelenk, Fersen und Schienbein geschützt sind.

Motocross-Stiefel: Fazit

Wenn du dich in ein Rennen stürzen oder auch nur ein bisschen abseits der Piste über die Hügel brettern möchtest: Gute Motocross-Stiefel bieten dir sicheren Halt und gute Kontrolle. Mit unseren Tipps kannst du nun eine gute Auswahl treffen und deine Motorcross Bekleidung um ein weiteres Stück ergänzen.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';