Sport-Update Skandal bei Moto GP: Romano Fenati zieht Bremse seines Rivalen bei Tempo 230

Timo | Männersache 10.09.2018

Romano Fenati hat beim Großen Preis von San Marino beim Rivalen Stefano Manzi die Bremse gezogen – bei Tempo 230.

Romano Fenato greift Stefano Manzi in Bremse.
Romano Fenati greift Stefano Manzi in die Bremse. Foto:  YouTube/TIME 4 SPORT
 

Romano Fenati greift Stefano Manzi in die Bremse

Es passiert auf einer langen Gerade vor der Kurve acht des Parcours', als Fenati bei Tempo 230 an der Vorderradbremse von Manzi zieht. Dieser wird glücklicherweise nur leicht aus dem Gleichgewicht gebracht und kann einen Sturz gerade noch verhindern.

Ein Motocross-Fahrer des Stunt Freaks Team überquert eine Brücke auf dem Brückenbogen

Lebensmüde! Motocross-Fahrer überquert Brücke wie ein Boss

 

Anlass für das Manöver

Der Wahnsinnsaktion ist offensichtlich ein gewagtes Überholmanöver Manzis vorausgegangen. Durch Fenatis Handgreiflichkeit fallen die beiden Italiener schließlich in der Wertung zurück.

 

Das sind die Konsequenzen

Noch während des Rennens entscheiden die Rennkommissare Romano Fenati mit der schwarzen Flagge aus dem Rennen zu nehmen. Nach dem GP sperren die Offiziellen den 22-Jährigen für die nächsten beiden Läufe.

Dieser Jugendliche flüchtet auf seinem Moped vor der Polizei

Verfolgungsjagd: Jugendlicher flüchtet auf Moped vor 2 Polizei-Motorrädern

 

Erklärung der Rennleitung

Der Motorrad-Weltverband FIM teilt in einer offiziellen Mitteilung mit: "Die Piloten müssen in einer verantwortungsvollen Art und Weise fahren, die für die anderen Wettbewerber und Teilnehmer keine Gefahr darstellt, weder auf der Strecke, noch in der Boxengasse."

Ähnliche Artikel zum Thema:
Raser bremst Motorradfahrer aus - was dann passiert, geht viral
Was macht Sonny Barger, Gründer der Hells Angels, heute?

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.