Mobbing Mobbing: Keaton Jones bricht in Tränen aus – Video bewegt die Welt

Redaktion Männersache 12.12.2017

Keaton Jones wird jeden Tag von seinen Mitschülern gemobbt du gedemütigt. Eines Tages hält er es nicht mehr aus und bricht vor der Mutter in Tränen aus. Das Video geht viral und rührt Millionen Menschen auf der ganzen Welt – darunter auch Promis.

Eines Tages hat der Junge aus Tennessee solche Angst, in der Kantine zu essen, dass er sich von seiner Mutter abholen lässt. Mit seiner Erlaubnis filmt sie die schockierende Beichte ihres Sohnes. Später stellt sie das Video auf Facebook (mittlerweile ist es wieder offline) und erreicht somit Millionen Menschen.

Burger King: Starke Anti-Mobbing-Kampagne

Burger King: Starke Anti-Mobbing-Kampagne

"Was ist der Sinn von Mobbing?", fragt Keaton rhetorisch zu Beginn des Videos. "Warum finden sie Freude daran, sich Unschuldige zu suchen und gemein zu ihnen zu sein? Das ist nicht okay!"

Keatons Mitschüler würden sich über seine Nase lustig machen, erzählt der Junge. Sie hätten ihn mit Milch übergossen und Schinken in die Kleidung gesteckt. "Sie haben gesagt, dass ich hässlich sei und keine Freunde hätte."

Und Keaton ist nicht das einzige Opfer an seiner Schule. Auch andere Mitschüler würden regelmäßig gemobbt. "Menschen, die anders sind, brauchen deshalb nicht kritisiert zu werden. Es ist nicht ihre Schuld."

Nur wenige Stunden, nachdem das berührende Video online war, haben sich die ersten Hollywood-Stars gemeldet und Keaton Mut zugesprochen. Das Hashtag #StandwithKeaton verbreitete sich in Windeseile in den sozialen Netzwerken.

Schauspieler Chris Evans ("Captain America") schreibt auf Twitter: "Bleib stark, Keaton. Lass dich nicht unterkriegen. Ich verspreche dir, dass alles wieder gut wird […] Ich möchte dich und deine Mom zur "Avengers"-Premiere nach Los Angeles einladen, hast du Lust?"

Auch Mark Ruffalo, ein weiterer "Avenger", hat sich über Twitter gemeldet: "Ich glaube, du bist der coolste Junge, den ich je gesehen habe. Ich kann es kaum erwarten, dich kennenzulernen, Kumpel. Vergiss diese ignoranten Kids. Eines Tages werden sie sich für das, was sie getan haben, so dumm fühlen."

Auch Justin Bieber, Snoop Dogg und viele andere Promis haben eine Nachricht an Keaton geschickt.

Mobbing ist auch in Deutschland Realität. Laut einer Pisa-Studie ist jeder sechste Schüler im Alter von 15 Jahren Opfer von Diffamierung. Aber nicht nur Kinder werden gemobbt: Wie die Studie des Markt- und Sozialforschungsinstituts Ifak schreibt, ist jeder achte Erwachsene Opfer von Schikanen am Arbeitsplatz.

Auch interessant:
Gänsehaut: Schüler verabschieden Lehrer mit Haka-Tanz in Rente
15-Jährige zeigt Mitschüler an und gewinnt Preis

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.