Ratgeber

Mit DIESEM Trick vertreibst du Hauswinkelspinnen aus deiner Wohnung

Die Hauswinkelspinne ist in Deutschland aktuell auf dem Vormarsch und treibt Arachnophoben den kalten Angstschweiß auf die Stirn.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Der bis zu zehn Zentimeter große Achtebeiner sieht nicht nur furchterregend aus, sondern kann auch richtig zubeißen. 

Auch interessant:

"Das kann ziemlich schmerzhaft werden", erklärt Spinnenexeperte Bernhard Huber gegenüber dem Focus.

Der Biss der Hauswinkelspinne gleiche einem Nadelstich, sei aber ungefährlich, da kein bedenkliche Menge Gift injiziert werde.

Solltest du keine der umtriebigen Achtbeiner in deiner Wohung begrüßen wollen, gibt es glücklicherweise ein probates Hausmittel, um sie fernzuhalten: Minze. Im Idealfall verteilst du 9 Teile Wasser auf 1 Teil Minzöl.

Diese Mixtur füllst du dann in eine Sprühflasche und bearbeitest damit die Stellen, an denen die Spinnen für gewöhnlich gerne in deine vier Wände eindringen. Also vor allem Fenster und Türen. Das Ganze wiederholst du eine Woche lang alle zwei Tage. Der Erfolg sollte sich zeitnah einstellen.

Auch spannend: