Neue Studie Mindestlohn: Wie Arbeitgeber tricksen, um ihn nicht zu zahlen

06.12.2017
Mindestlohn: Wie Arbeitgeber tricksen, um ihn nicht zu zahlen
© iStock / filmfoto

Eine neue Studie des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW) zeigt, dass in den vergangenen Jahren mehr Menschen als bislang bekannt unterhalb des Mindestlohns arbeiteten.

Wie es in einem Bericht der Süddeutschen Zeitung heißt, seien direkt nach der Einführung der Lohnuntergrenze von 8,50 Euro pro Stunde im Jahr 2015 2,1 Millionen Beschäftigte schlechter bezahlt worden. Im ersten Halbjahr 2016 waren es immerhin noch 1,8 Millionen Arbeitnehmer.

Ab 2018 dürfen Arbeitnehmer das Gehalt ihrer Kollegen erfahren

Gehaltsvergleich: 2018 darfst du einsehen, was deine Kollegen verdienen

Die offiziellen Angaben der von der Bundesregierung eingesetzten Mindestlohnkommission dagegen geben an, dass es 2015 lediglich 1,4 Millionen Menschen waren, die weniger bekamen als 8,50 Euro pro Stunde. Diese Differenz kommt laut DIW-Studienautor Jürgen Schupp durch die unterschiedlichen Erhebungsverfahren zustande.

Die Mindestlohnkommission beruft sich nämlich auf die Lohnbuchhaltungen der Betriebe, während die DIW-Forscher die Beschäftigten aus 11.000 Haushalten selbst befragten. Ihnen zufolge wäre die Zahl der Arbeitnehmer, die unterhalb des Mindestlohns arbeiten, noch höher, wenn man die tatsächlichen und nicht die vertraglich festgehaltenen Arbeitszeiten berücksichtigen würde.

28-Stunden-Woche: IG Metall fordert kürzere Arbeitszeiten

28-Stunden-Woche: IG Metall fordert kürzere Arbeitszeiten

In der Gastronomie beispielsweise ist es keine Seltenheit, dass Arbeitsverträge zwar das monatliche Entgelt, jedoch keine Angaben zu den Arbeitszeiten enthalten. Supermarktmitarbeiter wiederum werden häufig nur für das Kassieren, nicht aber für das Einräumen der Waren bezahlt. Lastwagenfahrer bekommen oft ausschließlich Lohn für die Fahrten und keinen finanziellen Ausgleich für ihre Pausen. Mit diesen Tricks umgehen Firmen, ihren Angestellten den tatsächlichen Mindestlohn zu zahlen.

Mehr zum Thema Arbeit:
Deutsche haben keine Lust auf Arbeit
9 Euro die Stunde! Du kannst für Til Schweiger arbeiten

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.