Frühstücksupdate

Neuer Schokoaufstrich: Milka will Nutella vom Thron stoßen

Nutella bekommt cremige Konkurrenz, denn Milka bringt einen neuen Haselnuss-Brotaufstrich auf den Markt.

Der neue Brotaufstrich von Milka
Der neue Brotaufstrich von Milka Milka

Für viele gehört ein Haselnussaufstrich zum Frühstück einfach dazu. Das noch warme Brot oder knackige Brötchen mit der Schokocreme gekürt sieht nicht nur gut aus, sondern schmeichelt auch den Geschmacksnerven. Da vergisst man gerne die ewige Frage: mit Butter oder ohne?

Der Schokoaufstrich von Milka

Zum bestehenden Sortiment von Schokoaufstrichen gesellt sich ein neuer. Milka will mit seiner neuen Haselnusscreme den Mark aufmischen und dem Platzhirschen Nutella Konkurrenz machen.

Keine leichte Aufgabe, hält der Brotaufstrich aus dem Hause Ferrero doch einen weltweiten Marktanteil von 54 Prozent. Aber wenn es jemand mit Nutella aufnehmen kann, dann ist es die lila Kuh.

Kein Palmöl

Der entscheidende Unterschied zu Nutella ist bei dem Milka-Produkt der Verzicht auf das umstrittene und nicht umweltfreundliche Palmöl. Stattdessen garantiert Milka die optimale Streichfestigkeit durch die Zugabe von Sonnenblumenöl.

Ab Mai soll eine TV-Werbekampagne die Milka Hasselnusscreme dem deutschen Genießer vorgestellt werden. In Österreich ist das Produkt bereits seit Mitte März erhältlich.

Der Brotaufstrich wird in zwei Größen angeboten, wobei die kleine 350-Gramm-Packung rund zwei Euro kosten wird und die große 600-Gramm-Packung rund vier Euro.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';