Sportsgeist MMA-Kämpfer gibt auf - und wird dafür gefeiert

03.03.2018
MMA-Fighter Mike Pantangco dominierte den Fliegengewichtskampf nach Belieben - und gab auf!
© Screenshot YouTube / Jason Mugg

MMA-Fighter Mike Pantangco dominierte den Fliegengewichtskampf nach Belieben. Dennoch ging der Amateur-Kämpfer als Verlierer aus dem Ring - und wurde dafür gefeiert!

Fäuste, Ellenbogen und Knie schlugen im Sekundentakt bei Jeremy Rasner ein. Für den MMA-Kämpfer deutete alles auf eine schmerzhafte KO-Niederlage in Runde 1 hin.

Es schien nur eine Frage der Zeit, bis einer der vielen Treffer den Kampf vorzeitig beenden würde.

MMA-Fighter Paata Tschapelia kugelt die Schulter seines Gegners Arkadiusz Wroblewski wieder an

MMA-Fighter kugelt sich Schulter aus & geht viral

Dann geschah das Unerwartete: Pantangco ging kurz nach weiteren guten Aktion zum Schädel seines Kontrahenten in die Knie, senkte den Kopf und klopfte dreimal mit der Hand auf die Matte. Das Zeichen für Aufgabe!

Ein Kämpfer mit Herz und Verstand

"Es gab keinen Grund mehr, weiter zu machen. Wir sind Amateur-Kämpfer. Wir werden nicht fürs Kämpfen bezahlt. Und ich wusste, wenn ich nicht aufhöre, werde ich ihn ernsthaft verletzen.", erklärte der junge Vollkontakt-Kämpfer im Anschluss.

Das Video vom Käfig-Fight machte schnell im Internet die Runde, erzielte auf YouTube über 700.000 Klicks und wurde heiß diskutiert. Die meisten Nutzer waren sich einig: Mike Pantangco hat echten Sportsgeist bewiesen.

Du kannst dir selbst ein Bild machen. Den Fight in voller Länge und einen Zusammenschnitt gibt's weiter unten!

Mehr zum Thema:
MMA-Fighter wird von "Geist" ausgeknockt
MMA-Fighter verhöhnt Gegner mit Tanz. Kassiert die Quittung

 

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.