Auto-Update Uptis: Luftlose Autoreifen kommen!

Michael | Männersache 12.06.2019

Die luftlosen Autoreifen rollen auf uns zu. Normale Pneus sind einen langen Weg gegangen, beziehungsweise gerollt. Plattfüße haben stets dazugehört. Michelin hat dieses Ärgernis jetzt ein für alle Mal abgeschafft.

Inhalt
  1. Uptis: Luftlose Autoreifen kommen
  2. Michelin Uptis: Gut für die Umwelt
  3. Michelin Uptis: Preis und Verfügbarkeit
 

Uptis: Luftlose Autoreifen kommen

Da kann man sich gewissenhaft vorbereiten, wie man möchte. Selbst wenn der Tank voll ist, der Motor erwartungsvoll röhrt und das Wetter gut ist: Der Horror eines Plattfußes ist stets präsent.

Michelin zeigt nun aber, dass es auch anders geht. Setzt sich die Reifen-Innovation durch, die zusammen mit General Motors entwickelt wurde, dann gehören platte Reifen schon bald endgültig der Vergangenheit an.

Michelin Uptis
Michelin Uptis: Luftloser Reifen.   Foto: Michelin

Uptis heißt diese Revolution: "Unique Puncture-proof Tire System", also etwa "Einzigartiges einstichsicheres Reifensystem". Der Clou ist die Struktur der Reifen – denn die sind nicht mehr mit Luft gefüllt!

Stattdessen geht die Außenseite des Reifens auf der Innenseite nahtlos in widerstandsfähige Kunststoffspeichen über, die sich unter Druck leicht eindrücken und somit dem befahrenen Untergrund anpassen.

Michelin ist es als erstem Hersteller gelungen, die aus Polyesterharz und Glasfaser bestehenden Speichen erstmals auch bei Autobahntempo stabil zu halten. Der Uptis soll nahezu wartungsfrei und schnell zu montieren sein.

532.812 Euro: Die Z-Tyre-Autoreifen aus Dubai sind die teuersten Pneus der Welt
Z Tyre: Das sind die teuersten Autoreifen der Welt

 

Michelin Uptis: Gut für die Umwelt

Schließlich stiege auch die Reichweite von Elektroautos, da zukünftig kein schweres Reserverad mehr mitgeführt werden müsste.

Auch die Umwelt soll so massiv entlastet werden können. Angeblich werden durch den Uptis etwa 200 Millionen Reifen pro Jahr eingespart.

 

Michelin Uptis: Preis und Verfügbarkeit

Momentan testet Michelin seine Innovation am vollelektrischen Chevrolet Bolt. Sind die Tests erfolgreich, rollt der Uptis nach dem Willen von Michelin bereits 2024 serienmäßig über die Straßen der Welt. Der Preis steht noch nicht fest.

Auch interessant:

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.