wird geladen...
Stars-Update

Mia Julia - Darum dreht sie wieder Pornos

Diese Nachricht schlug ein wie eine Bombe: Mia Julia dreht wieder Pornos! Wir beleuchten die Hintergründe dieser Entscheidung des Ballermann-Stars.

Mia Julia
Mia Julia steigt wieder in die Porno-Branche ein Foto: imago images / Reichwein

Eigentlich hatte Mia Julia im Jahr 2012 ihrer Prorno-Karriere den Rücken gekehrt und sich erfolgreich als Sängerin am Ballermann etabliert. Im November 2020 dann jedoch die Kehrtwende und die gebürtige Münchnerin feiert ihr Porno-Comeback.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Mia Julia - Darum dreht sie wieder Pornos

Die 33-Jährige wird aber nach eigener Aussage nicht zum Porno-Comeback gezwungen, weil ihr durch den Wegfall der Ballermann-Saison infolge der Corona-Pandemie finanziell das Wasser bis zum Hals steht. Nein, sie tut es freiwillig, weil sie es vermisst hat.

"Ich habe eine stark exhibitionistische Ader ..."

Gegenüber Bild konkretisiert sie: "Wahrscheinlich sollte ich jetzt sagen, weil ich durch Corona und weggefallene Auftritte kein Geld mehr verdiene. Da muss ich aber enttäuschen."

Und weiter: "Ich habe eine stark exhibitionistische Ader und liebe es, nackt zu sein – und ich liebe es, wenn mir andere beim Sex zusehen."

Mia Julia liefert mit diesem Satz zugleich ihre Motivation, erneut wieder vor der Kamera und für die Öffentlichkeit Sex haben zu wollen.

Und dafür rekelt sie sich via Instagram in Netzstrumpfhosen, ohne Höschen auf einem Sofa – inklusive entsprechendem Hinweis, wo ihr gerade abgedrehter Comeback-Porno zu sehen sein wird – nämlich auf der kostenpflichtigen "OnlyFans"-Plattform.