wird geladen...
Corona-Update

Merkel deutet Lockdown bis März 2021 an

Bundeskanzlerin Angela Merkel fordert die Bevölkerung in Deutschland zum Durchhalten auf – und stellt sie auf längere Entbehrungen ein.

Angela Merkel
Angela Merkel am 9. November 2020 im Bundestag Foto: GettyImages/Sean Gallup

Bei der Generaldebatte zum Haushalt im Deutschen Bundestag am 9. Dezember 2020 wurde es emotional. Kanzlerin Merkel zog am Rednerpult alle Register. Sie flehte, bat, appellierte, wehrte sich und klärte auf. Dabei schwor sie die Bevölkerung hierzulande auch auf einen harten Corona-Winter ein.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Merkel deutet Lockown bis März 2021 an

Mit vollem Einsatz wies die 66-Jährige auf die dramatische Corona-Lage in Deutschland hin. Für sie ist klar: "Die Zahl der Kontakte ist zu hoch, die Reduktion der Kontakte ist nicht ausreichend."

Damit macht Merkel klar, dass weitere Beschränkungen auf die Menschen in Deutschland noch in diesem Jahr zukommen – und nicht nur das.

Sie sagt weiter: "Die Winterzeit geht bis Mitte März. Das ist eine überschaubare Zeit, die kriegen wir hin."

Kanzlerin macht Hoffnung

Merkel lobte in ihrer Rede ausdrücklich die Empfehlung der Leopoldina, welche die Schulpflicht ab dem 14. Dezember aussetzen und ab dem 24. Dezember einen harten Lockdown ins Spiel bringt.

Sie sagt aber auch: "Wir sehen Licht am Ende des Tunnels", allein weil die Entwicklung eines Impfstoffs in weniger als einem Jahr eine beachtliche Leistung sei: "Das ist etwas, was es in der Geschichte der Menschheit noch nicht gegeben hat", so Merkel.

Doch bis zum Frühjahr, könnte der Spuk eben noch dauern.

Leopoldina

Leopoldina ist die Kurzform für die "Deutsche Akademie der Naturforscher Leopoldina – Nationale Akademie der Wissenschaften". Sie ist die älteste naturwissenschaftlich-medizinische Gelehrtengesellschaft im deutschsprachigen Raum sowie die älteste dauerhaft existierende naturforschende Akademie der Welt.