Einfach krank Menschlicher Ken lässt sich vier Rippen entnehmen

Redaktion Männersache 10.01.2018

Die menschliche Ken-Puppe Rodrigo Alves will sich vier Rippen entnehmen lassen – und sie behalten.

Briten Ken lässt sich Rippen entnehmen und möchte sie behalten
Foto:  Twitter / Consulting_Room; Instagram / rodrigoalvesuk

Der gebürtige Brasilianer Rodrigo Alves schafft es mit seinen Schönheitsoperationen immer wieder in die Schlagzeilen. Etwa eine halbe Million Euro hat der 33-Jährige bereits für diverse chirurgischen Eingriffe bezahlt. Nun sind die Rippen an der Reihe.

Alves selbst würde sich gerne sechs davon entfernen lassen, doch die Ärzte äußerten Bedenken, dass seine Lunge dann ungeschützt wäre. Schließlich einigte man sich auf vier Rippen. "Es (die Operation) macht meine Taille dünner. Somit passe ich besser in elegante Blazer", zitiert viralthread den OP-Junkie.

Doch Ärzten zufolge hat es auch einen medizinischen Grund, dass Alves sich die unteren Rippen, die nicht mit dem Brustbein verbunden sind, herausnehmen lässt. Denn der Wahl-Brite ließ sich bereits 20 Mal Fett absaugen und die Ärzte befürchten, dass diese Rippen eine weitere Fettabsaug-Prozedur nicht überstehen und ihn in gesundheitliche Gefahr bringen könnten.

Rodrigo Alev aka "Briten-Ken" macht Urlaub in Indien

"Briten-Ken": Pause vom Botox, stattdessen Detox in Indien

Doch was der Grund auch immer sein mag: Seine Rippen sollen keinesfalls im Mülleimer für medizinische Abfälle landen. Alves möchte sie aufbewahren lassen, sodass sie für zukünftige kosmetische Prozeduren verwendet werden können.

"Wenn die Rippen entfernt sind, werden sie zu einer Knorpel-Spender-Bank geschickt", sagte er gegenüber Journalisten auf dem Flug nach Los Angeles, wo er die Operation durchführen lassen möchte.

Auch interessant:
Lindsey Pelas: Instagram-Schönheit zeigt ihre Qualitäten
So würde Michael Jackson heute ohne Schönheits-Ops aussehen

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.