Schönheitsoperation Menschliche Ken-Puppe hat sich zu oft unters Messer gelegt

05.09.2017
Verschönert oder entstellt?
© Instagram/rodrigoalvesuk

Der Puppen-Mann muss jetzt auf natürliche Weise abnehmen, weil sein Körper keinen weiteren Eingriff mehr verkraftet.

„Das Problem ist nicht, dass meine Klamotten zu eng sind, das Problem ist mein Körper.“ Mit solchen Sprüchen weiß Rodrigo Alves, besser bekannt als die menschliche Ken-Puppe, die Aufreger auf seiner Seite.

Eigentlich wollte er seinen Magen verkleinern lassen, um ein paar Kilos abzunehmen. Die Ärzte rieten ihm aber davon ab. Wegen all der vorherigen chirurgischen Eingriffe ist sein Körper zu traumatisiert. Jetzt muss der arme Typ abnehmen wie jeder andere Mensch auch.

Mehr als 60 Schönheitsoperationen hat der 34-jährige Brasilianer schon hinter sich gebracht. Dafür gab er fast eine halbe Million Euro aus.

Crazy: Diese Deutsche vollzieht Verwandlung in farbige Barbie

Martina Big: Dieses deutsche Model vollzieht Verwandlung in farbige Barbie

Jetzt sagten ihm die Ärzte, dass die Gefahr besteht, dass ihm wie bei Jacko seinerzeit die Nase abfallen könnte. Sein Plan, niemals alt zu werden, könnte also ziemlich nach hinten losgehen.

Rodrigo gab aber auch an, dass er jetzt bereit wäre sich niederzulassen, um die Liebe seines Lebens zu finden. Vielleicht findet er ja eine Barbie, mit der er abends am Kamin Körperteile austauschen kann.

Auch interessant:
Genialer Life-Hack: So machst du mit einer Zitrone Feuer
Forscher entdecken: Bier hilft beim Abnehmen - ernsthaft!

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.