Zugemülltes Europa Mehr Recycling: EU sagt Plastikmüll den Kampf an

Tobias | Männersache 17.01.2018

Die EU sagt dem Plastikmüll den Kampf an. Ab 2030 soll kein Plastik mehr verwendet werden, das nicht recycelt werden kann.

Die EU will bei Plastik auf mehr Recycling setzen
Foto:  iStock / CGinspiration, gavran333

In den vergangenen 50 Jahren hat sich die weltweite Plastikproduktion verzwanzigfacht. Alleine in der EU werden jedes Jahr 60 Millionen Tonnen Plastik hergestellt. Davon fallen jährlich 25 Millionen Tonnen Kunststoffmüll an, von dem nicht mal ein Drittel recycelt wird.

Bisher haben wir einen Großteil unseres Plastikmülls nach China exportiert, doch die Asiaten nehmen seit dem 1. September unseren Plastikabfall nicht mehr an. Die einzige langfristige Lösung: Recycling

Infografik: So viel Plastikmüll verursachen die EU-Bürger | Statista

"Einfach zu sagen, 'Lasst uns Plastik verbieten' wird nicht funktionieren", sagte EU-Kommissionsvizepräsident Frans Timmermans zu Welt. Plastik sei unverzichtbar.

Verboten werden soll Mikroplastik, was von diversen Konzernen Waschmitteln, Duschgels oder gar Zahnpasta beigemischt wird. Mikroplastik gelangt nämlich mehr und mehr in unseren Nahrungskreislauf und steht im Verdacht, krebserregend zu sein.

Mit der neuen Plastik-Strategie hofft die EU, dass Produkte in Zukunft so hergestellt werden, dass sie sich besser recyceln lassen. Eine eingefärbte Plastikflasche würde das Recyceln zum Beispiel erschweren.

Rewe: Schluss mit Plastiktütchen für Obst und Gemüse

Rewe: Schluss mit Plastiktütchen für Obst und Gemüse

"Wir setzen hier auch auf die Einsicht der Verbraucher", sagt Timmermans. So hätten neun von zehn Kunden kein Problem auf eine bunte Softdrink-Flasche zu verzichten, wenn ihnen klar wäre, wie groß die Probleme damit seien.

Investiert werden soll in größere Recyclinganlagen und in standardisierte Wiederverwertungssysteme auf EU-Ebene. Man überlegt ebenfalls wirtschaftliche Anreize zu schaffen, dass mehr biologisch abbaubare Ersatzprodukte genutzt würden.

Eine erste EU-Richtlinie sieht vor, dass in Europas Häfen Müllsammelstellen für auf See anfallende Abfälle eingerichtet werden. Wenn man bedenkt, dass etwa jede Minute eine Lkw-Ladung Plastikmüll ins Meer gekippt wird, ist das ein guter Anfang.

Auch interessant:
Plastik in den Ozeanen: Zehn Flüsse für 95 Prozent verantwortlich
Rewe: Schluss mit Plastiktütchen für Obst und Gemüse

Im Video: EU will Plastik wiederverwertbar machen

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.