Homophober TV-Experte? Mehmet Scholl lästert über Cristiano Ronaldo und erntet Shitstorm

19.06.2017
Twitter-Shitstorm: Mehmet Scholl polarisiert mit einem Kommentar zu Cristiano Ronaldos Steueraffäre
© twitter/ARD

Ex-Profi  und TV-Experte Mehmet Scholl hat der ARD einen waschechten Shitstorm beschert.

Während der Übertragung des Confed-Cup-Eröffnungsspiels zwischen Russland und Neuseeland machte sich Mehmet Scholl am vergangenen Samstag über die aktuelle Steueraffäre von Cristiano Ronaldo lustig.

Mario Gomez ist ein Hurensohn: Der Vfl Wolfsburg sing im Mannschaftsbus den Schmägesang der Braunschweiger Fan

Im Teambus: Mario Gomez singt "Mario Gomez ist ein Hurensohn!"

Angesprochen auf die jüngsten Ermittlungen gegen den portugiesischen Nationalspieler antwortete Scholl wie folgt:

"Vielleicht kommt Cristiano Ronaldo ja wirklich in den Knast. Dann mache ich mir Sorgen, dass er als Miss September endet."

Die ARD postete den flapsigen Spruch des 46-Jährigen auf Twitter und erntete anschließend teils vernichtendes Feedback.

Zahlreiche User sahen in Scholls Verweis auf ein typisches Gefängnis-Klischee - physisch schwache Männer werden von stärkeren Insassen sexuell missbraucht - eine homophobe Äußerung.

Unten kannst du dir einige der empörten Reaktionen anschauen.

Das könnte dich auch interessieren:
Todesfaust: Karate-Meister schlägt 100 Mal pro Sekunde
Tricks, mit denen du beim Beer-Pong dominierst

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.