Gesund war gestern Nur noch Burger und Fritten? McDonalds krempelt Konzept um

19.04.2017
McDonald's Katsu Burger Japan
© Screenshot YouTube/McDonald's Japan

Bye, bye Salat! So oder so ähnlich könnte der Slogan von McDonalds demnächst lauten. Die Fast-Food-Kette plant einen radikalen Richtungswechsel!

"Wir müssen kein anderes McDonald’s werden, sondern ein besseres McDonald’s", verkündete McDonalds-Vizepräsidentin Lucy Brady vergangenen Woche überraschten Investoren.

Eine groß angelegte Befragung habe ergeben, dass McDonald’s-Kunden keinen Wert auf "gesunde" Produkte wie Salate, Wraps oder kalorienreduzierte Kost legen.

Die 9 verrücktesten McDonald's Restaurants der Welt im Video

Die 9 verrücktesten McDonald's der Welt

Wer eine von über 37.000 Filialen weltweit besucht, greife demnach vermehrt zu klassischem Fast Food: Burger, Pommes, Softdrink! 



Statt immer neuerer Produkte soll es bald weniger geben. Reduziert werden soll vor allem bei Salat und Co. Burger sollen in verschiedenen Größen und Variationen daher kommen. So gibt es bereits in einigen US-Restaurants drei Big Macs: normal, groß, größer.

Nach und nach will McDonald's seine "Back to the Roots"-Philosophie dann weltweit ausrollen.

Das könnte dich interessieren:
McHome: Jetzt kommt der Fast-Food-Lieferservice
HamDog: Australier erfindet genialen Fast-Food-Mix

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.