Mauritius Verschollener Kontinent am Grund des Indischen Ozeans gefunden

Redaktion Männersache 18.04.2018

Unter der Insel Mauritius, in den Tiefen des Indischen Ozeans, liegen die Reste eines verschollenen Kontinents verborgen.

"Mauritia": Forscher weisen versunkenen Kontinent unter Mauritius nach
"Mauritia": Forscher weisen versunkenen Kontinent unter Mauritius nach Foto:  Wikimedia/Shardan

Das konnten Forscher durch die Gesteinsanalyse von drei Milliarden Jahre alten Steinen nachweisen.

Was Forscher fanden, als sie die Niagarafälle trocken legten

Das Forscherteam um den Geologen Trond H. Torsvik von der Universität Oslo spricht von einem Kontinentalfragment, das von Mauritius bis zur Insel Réunion reichen soll. Der Mikrokontinent wurde auf den Namen "Mauritia" getauft, wie es in einer im Fachblatt Nature Geoscience veröffentlichten Studie heißt.

Video: 4 Trauminseln, die du auf Airbnb mieten kannst

 

Mit dieser geologischen Sensation bestätigten die Wissenschaftler eine Theorie, laut der die Inseln des Indischen Ozeans (Madagaskar, Réunion, Mauritius und die Seychellen) auf dem Bruchstück eines Kontinents fußen. Dieser soll beim Auseinanderbrechen der Kontinentalplatten vor rund 83 Millionen Jahren entstanden sein.

Traumjob in Tasmanien: Inselwächter gesucht

Der verschollene Kontinent Mauritia könnte somit zu dem Ur-Superkontinent Gondwana gehört haben. Es ist wissenschaftlich erwiesen, dass unsere heutigen sieben Kontinente Bruchstücke der einstigen Großkontinente Laurasia und Gondwana sind, die zur Zeit der Dinosaurier existierten.

Mehr Reise-Stories:
Mann filmt Sturm aus Polarlichtern. Dann bricht ein Vulkan aus
Das sind die 9 beliebtesten Airbnbs in Europa 

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.