wird geladen...
Menschensache

Travel-Influencer Marie Fe und Jake Snow über Toleranz und Akzeptanz

Das Paar und erfolgreiche Reise-Influencer-Duo Marie Fe und Jake Snow sprechen über Gleichberechtigung und die Bedeutung von Reisen für die individuelle Identität.

Marie Fe und Jake Snow
Travel-Influencer Marie Fe und Jake Snow. Instagram / mariefeandjakesnow

Marie Fe und ihr Freund Jake Snow gehören zu den bekanntesten Travel-Influencern Deutschlands. Sie reisen durch die Welt und lernen täglich neue Menschen und Kulturen kennen. Toleranz und Akzeptanz gehören dabei zur Tagesordnung.

Im Rahmen unserer Menschensache-Kampagne haben wir mit dem Paar über Gleichberechtigung und die Bedeutung von Reisen gesprochen.

Interview mit Marie Fe und Jake Snow

Männersache: Was macht für euch Gleichberechtigung von Mann und Frau aus?

Marie Fe und Jake Snow: "Keine Differenzierungen. Ob Mann oder Frau wir sind alles Menschen. 

Wir beide haben uns selbstständig gemacht und entscheiden alles gemeinsam. Welche Jobs wir annehmen und wo die Reise als nächstes hingeht. Jeder von uns hat seine Schwächen und anstatt dies zu einer Differenzierung zu machen, kombinieren wir es lieber und sehen darin eine gemeinsame Stärke."

Männersache: Was macht einen modernen Menschen für euch aus?

Marie Fe und Jake Snow: "Jeder Mensch sollte das Recht haben, sich individuell entfalten zu können (der moderne Mensch an sich) und die Gesellschaft sollte diesem mit Toleranz und Offenheit begegnen (moderne Menschen). Es sollte keine Rolle spielen, wer wen liebt und ob der MENSCH lieber Kleider statt Hosen oder die Haare lieber kurz statt zu einem Pferdeschwanz gebunden trägt."

Männersache: Welche Rolle spielt für euch das Thema Reisen in Bezug auf individuelle Identifikation?

Marie Fe und Jake Snow: "Sehr viel. Die Welt ist groß und sollte bereist werden. Dabei muss man natürlich die Werte der bereisten Länder respektieren. Allerdings sollte man in unsere heutigen Zeit auch auf Akzeptanz und Toleranz bauen dürfen und das weltweit und nicht nur in ausgewählten Ländern."

Männersache ist natürlich auch Frauensache – aber vor allem ist es Menschensache. Zum Internationalen Männertag möchte sich Männersache.de besonders stark für Gleichberechtigung, Freiheit und Toleranz aller Menschen einsetzen und auf Missstände aufmerksam machen. Wir stehen für eine Selbstverständlichkeit, die leider noch immer nicht selbstverständlich ist #denktunisex.

Weitere Themen zu unserer Kampagne "Menschensache #denktunisex" findest du hier.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';