wird geladen...
Drinks-Update

Margarita-Rezept: So gelingt der Cocktail-Klassiker garantiert

Eine Margarita ist nur echt mit dem Salzrand und so klassisch, wie Cocktails werden können. Mit unserem Rezept gelingt der Klassiker garantiert.

Eine Margarita
Eine Margarita Foto: iStock / pjohnson1

Margarita Cocktail: Die Historie

Es begab sich wahrscheinlich anno 1941, dass ein Barkeeper namens Don Carlos Orozco in der Hussong’s Cantina im mexikanischen Ensenada gerade an neuen Drinks feilte, als die Tochter des deutschen Botschafters in Mexiko, eine gewisse Margarita Henkel, in besagter Cantina eintraf und der Legende nach die erste war, die eine der Neukreationen Orozcos probieren durfte.

Ihr schmeckte der Drink offensichtlich und so benannte der Barkeeper seine Schöpfung nach des Botschafters Tochter "Margarita". Und die Nachwelt mag dem deutschen Botschafter noch heute durchaus dankbar sein, dass er seine Tochter nicht Clothilde genannt hat.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Margarita-Rezept :Die Zutaten

Die Margarita ist, ähnlich wie der Tequila Sunrise, nicht allzu komplex. Folgende Zutaten werden für zwei Gläser benötigt:

  • 8 cl  weißer Tequila 

  • 4 cl  Orangenlikör (z.B. Cointreau) 

  • 4 cl  frischer Limettensaft 

Dazu

  • 1 Bio-Limette 

  • Crushed Eis 

  • Salz

Das Rezept für einen Margarita Cocktail

1. Limette abspülen, am besten unter heißem Wasser, danach trocknen und in Scheiben schneiden. Salz auf einen Teller geben.

2. Die Ränder von 2 Margarita-Gläsern mit einer Limettenscheibe anfeuchten und anschließend in das Salz drücken.

3. Limettensaft, Orangenlikör, Tequila und Crushed Eis in einem Cocktailshaker geben und kräftig schütteln. In die präparierten Margarita-Gläser gießen, mit je einer Limettenscheibe garnieren und sofort servieren.

Margarita Cocktail: Wissenswertes

Eine perfekt zubereitete Margarita ist nicht nur extrem lecker, es gibt auch erstaunliche Fakten über sie zu berichten. Hier haben wir ein paar davon zusammengetragen. Damit könnt ihr auf der nächsten Cocktail-Party Eindruck schinden.

  • Er wurde wohl in Mexiko erfunden, am beliebtesten ist der Cocktail aber in den USA. Dort werden 185.000 Margaritas getrunken. Stündlich!

  • 1953 schaffte es die Margarita in die Zeitschrift "Esquire", die sie zum „Drink des Monats“ kürte und mit folgender Aussage anpries: "Sie ist aus Mexiko, Señores, und sie ist hübsch anzusehen, aufregend und provokant."

  • Es gibt eine sogenannte "Frozen"-Variante. Dabei werden die Zutaten mit einigen Löffeln zerstoßenem Eis im Blender gemixt. Das Ergebnis hat eine fast sorbetartige Konsistenz und ist - wer hätte es gedacht - ziemlich kalt.

  • Eine weitere Variante firmiert unter dem Titel "24 K Margarita". Bestellen können Sie sie im Scottsdale-Princess-Hotel, Arizona. Aber Vorsicht: Das Salz am Glasrand ist hier durch Goldstaub ersetzt. Kostenpunkt für ein Glas: 200 US-Dollar. Na, dann Prost!