Apfel-Amok Gefilmt: Mann zerstört über 100 iPhones und Laptops im Apple-Store

Redaktion Männersache 21.04.2018

Da dürften die Kunden eines Apple Stores im französischen Dijon aber Augen gemacht haben.

Ein Mann im französischem Dijon zerstörte über 100 Geräte eines Apple Stores
Foto:  YouTube / Acnicolas916

Am helllichten Tag betrat ein Mann den Flag-Ship-Store des Computer-Giganten - in der Hand eine Boule-Kugel. Soweit nicht ungewöhnlich. Aber statt die Anwesenden auf eine Runde des ur-französischen Freizeitsports einzuladen, begann er, die ausgelegten iPhones und Laptops mithilfe der Stahlkugel zu zertrümmern, wie das YouTube-Video unten zeigt. 

Sonderprägung aus Monaco: Diese unscheinbare 2-Euro-Münze ist mehrere tausend Euro wert

Diese 2-Euro-Münze ist mehrere tausend Euro wert



Ganze 100 Geräte soll der 30-jährige Franzose zerstört haben. Der Schaden belaufe sich auf 50.000 Euro, sagte Staatsanwältin Marie-Christine Tarrare, laut Regionalzeitung "Bien Public". 

Als Angestellte des Stores versuchten, ihn zu stoppen, offenarte der Wüterich den mutmaßlichen Grund für seinen Apfel-Amoklauf. 

"Apple ist ein Unternehmen, das die europäische Verbraucherrechte verletzt", ließ er verlauten. Und weiter: "Sie haben mir mein Geld nicht erstattet. Ich habe gesagt, 'Erstattet mir mein Geld'. Sie sagten 'Nein' ..."

Das könnte dich auch interessieren:
Drei Android-Phones, die weniger kosten als Apples EarPods
So viel könnte dein altes Apple iPhone wert sein

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.