Apfel-Amok Gefilmt: Mann zerstört über 100 iPhones und Laptops im Apple-Store

Redaktion Männersache 21.04.2018
Ein Mann im französischem Dijon zerstörte über 100 Geräte eines Apple Stores
© YouTube / Acnicolas916

Da dürften die Kunden eines Apple Stores im französischen Dijon aber Augen gemacht haben.

Am helllichten Tag betrat ein Mann den Flag-Ship-Store des Computer-Giganten - in der Hand eine Boule-Kugel. Soweit nicht ungewöhnlich. Aber statt die Anwesenden auf eine Runde des ur-französischen Freizeitsports einzuladen, begann er, die ausgelegten iPhones und Laptops mithilfe der Stahlkugel zu zertrümmern, wie das YouTube-Video unten zeigt. 

Sonderprägung aus Monaco: Diese unscheinbare 2-Euro-Münze ist mehrere tausend Euro wert

Diese 2-Euro-Münze ist mehrere tausend Euro wert



Ganze 100 Geräte soll der 30-jährige Franzose zerstört haben. Der Schaden belaufe sich auf 50.000 Euro, sagte Staatsanwältin Marie-Christine Tarrare, laut Regionalzeitung "Bien Public". 

Als Angestellte des Stores versuchten, ihn zu stoppen, offenarte der Wüterich den mutmaßlichen Grund für seinen Apfel-Amoklauf. 

"Apple ist ein Unternehmen, das die europäische Verbraucherrechte verletzt", ließ er verlauten. Und weiter: "Sie haben mir mein Geld nicht erstattet. Ich habe gesagt, 'Erstattet mir mein Geld'. Sie sagten 'Nein' ..."

Das könnte dich auch interessieren:
Drei Android-Phones, die weniger kosten als Apples EarPods
So viel könnte dein altes Apple iPhone wert sein

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.