News-Update

Magisch! Mann verkauft 20 Jahre altes Harry-Potter-Buch für Rekordsumme

Über 20 Jahre stand das Buch im Regel, dann entschied sich ein Mann, seine Erstausgabe des ersten Harry-Potter-Bandes "Harry Potter und der Stein der Weisen" zu verkaufen.

Harry Potter und der Orden des Phönix
Deutsche Ausgabe von "Harry Potter und der Orden des Phönix" (Symbolbild) Foto: iStock / Sean Gallup

Der "Harry Potter"-Bücherzauber

1997 kaufte ein Vater ein Buch, um seinen Kindern die englische Sprache mithilfe vom Magie und Zauberern näher zu bringen. In dem Buch besucht ein bebrillter Junge mit einer Blitz-Narbe auf der Stirn eine Schule für angehende Zauberer und muss sich dort nicht nur seiner Vergangenheit stellen, sondern auch dem Bösewicht, dessen Name nicht genannt werden darf. Die Rede ist natürlich von dem Buch "Harry Potter und der Stein der Weisen":

Als das Buch seinen primären Kaufzweck erfüllt hatte, fand es seinen Platz im Bücherregal und verweilte dort für 20 Jahre. Dann beschloss der Vater, den Wert des Buches schätzen zu lassen, und war sprachlos, als er den Wert erfuhr.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Äußerst seltene Erstauflage

Wie sich herausstellte, handelte es sich bei dieser Ausgabe um eine Erstauflage von 1997, von der lediglich 500 Stück hergestellt wurden, schreibt Lad Bible.

Experten glaubten, dass der Roman, der als "Heiliger Gral" für Sammler angesehen wird, zwischen 22.000 und 33.000 Euro einbringen würde.

Doch bei einer Auktion am 13. Oktober 2020 wurde es von einem privaten Käufer für das Doppelte erworben, und zwar für rund 66.000 Euro.

Eines von 500 Exemplaren

Buchexperte des Auktionshauses Jim Spencer: "Ich bin absolut begeistert, dass das Buch für unseren Verkäufer einen so hervorragenden Preis erzielt hat.

Ich hoffte, dass es 50.000 Pfund bringen würde, aber es war erstaunlich zu sehen, wie der Endpreis auf 60.000 Pfund hochging."

"Es ist der höchste Preis, den [das Auktionshaus] Hansons jemals für eine gebundene Erstausgabe von 'Harry Potter und der Stein der Weisen' gezahlt hat. Es ist die vierte, die ich in etwas mehr als einem Jahr begleitet habe", schwärmt Spencer.