Viral-Update

Mann schmeißt Hund von Brücke - doch damit hat der Tierquäler nicht gerechnet

Ein Mann schmeißt seinen Hund von einer Brücke - doch dann passiert etwas, mit dem der Tierquäler nicht gerechnet hat.

Stephen Howard
Stephen Howard soll seinen Hund von einer Brücke (Symbolfoto) geworfen haben. Foto: iStock/georgeclerk, escambiaso.com

Mann schmeißt Hund von der Brücke

Im US-Bundesstaat Florida wurde in der vergangenen Woche ein Mann von der Polizei verhaftet, weil er beschuldigt wird, seinen Hund von einer Brücke geworfen zu haben.

Das ist passiert

Nach Angaben der Behörden wurde der 39-Jährige Stephen Howard dabei beobachtet, wie er seinen Pitbull von einer Brücke bei Pensacola geworfen hat. Der aufmerksame Beobachter verständigte sofort die örtliche Polizei.

Schwere Verletzungen

Am Tatort angekommen fanden die Beamten das Tier unterhalb der Brücke. Der Hund hatte tiefe Schnittverletzungen und zitterte vor Angst. Er wurde sofort zum Tierarzt und danach in die Obhut des Tierschutzvereins "Animal Control" gebracht.

Sein Herrchen wurde hingegen vorläufig festgenommen. Am 26. Dezember 2019 muss sich Howard dann vor Gericht verantworten.