Viral-Update Mann lässt sich von gefürchteter Henkerwespe stechen

Redaktion Männersache 08.01.2019

Coyote Peterson lässt sich von der gefürchteten Henkerwespe stechen – keine gute Idee.

Coyote Peterson lässt sich von Henkerswespe stechen.
Coyote Peterson lässt sich von Henkerwespe stechen. Foto:  YouTube/Brave Wilderness
Inhalt
  1. Coyote Peterson lässt sich von gefürchteter Henkerwespe stechen
  2. Es geht um den "Schmidt-Stichschmerz-Index"
  3. Enthauptungs-Potenzial
 

Coyote Peterson lässt sich von gefürchteter Henkerwespe stechen

US-Tierfilmer Coyote Peterson ist für seinen Wagemut bekannt. Er geht tatsächlich dahin, wo es richtig wehtut. Zum Beispiel unter den Stachel der gefürchteten Henkerwespe.

Coyote Peterson lässt sich von Riesen-Hornisse stechen.
Mann lässt sich von gigantischer Killer-Hornisse stechen

 

Es geht um den "Schmidt-Stichschmerz-Index"

Der sogenannte "Schmidt-Stichschmerz-Index“ ist eine nicht ganz ernst gemeinte Skala zur Einordnung der durch Insektenstiche bewirkten Schmerzen. Auf Platz eins steht der Biss der 24-Stunden-Ameise, mit dem sich Peterson ebenfalls auskennt - doch die "Polistes Carnifex" oder Henkerwespe ist ein ganz besonderes Kaliber.

Ein Floh
Die 10 gefährlichsten Insekten der Welt

 

Enthauptungs-Potenzial

Die "Polistes Carnifex" oder Henkerwespe enthauptet gemeinhin ihre Beute und weist ein hohes Aggressionspotenzial auf. Dies kann allerdings einen Coyote Peterson nicht stoppen – seht selbst.

Ähnliche Artikel zum Thema:
Mann lässt sich von giftigem Riesentausendfüßer beißen - gewaltiger Fehler!
XXL-Wespe: Mann lässt sich von gefürchteter Tarantula-Hawk stechen

 

Tags:
Copyright 2019 maennersache.de. All rights reserved.