Tatort Italien Mann hält Frau zehn Jahre lang als Sex-Sklavin

Redaktion Männersache 27.11.2017
Zehn Jahre lang hat er hier eine Frau als Sex-Sklavin gefangen gehalten
© LaC TV/YouTube

Diese Tat macht einfach nur sprachlos. Über zehn Jahre hat ein Italiener eine Frau in einem Kellerverlies gefangen gehalten, sie hunderte Male vergewaltigt, zwei Kinder mit ihr gezeugt und sie die Hölle auf Erden erleiden lassen. Nun ist er hinter Gittern.

Wie die Corriere della Sera schreibt, kam die damals 19-Jährige Rumänin als Pflegerin nach Italien und kümmerte sich um die kranke Lebensgefährtin des Täters. Als diese starb, versklavte Aloisio Francesco Rosario Giordano die junge Frau, sperrte sie im Keller ein und fesselte sie ans Bett.

Der Italiener vergewaltigte die Rumänin fast täglich auf brutalste Art und Weise. Er zwang sie, ihre eigenen Ausscheidungen zu essen. Ein Jahr lang durfte sich die Frau nicht waschen.

In der "FICO Eataly World" gibt es natürlich auch ganz viel Käse zum kosten

"FICO Eataly World": Der größte Food-Freizeitpark der Welt

In den zehn Jahren ihres Martyriums brachte sie zwei Kinder zur Welt – einen Jungen (9) und ein Mädchen (3). Den Jungen soll der Täter gezwungen haben, seine Mutter zu misshandeln.

Eher zufällig kam diese Woche der Fall ans Licht. Bei einer Verkehrskontrolle fiel den Polizisten der schmutzige Junge auf, den Giordano neben sich im Auto sitzen hatte. Als die Polizei schließlich das Haus des Italieners betrat, bot sich ihr ein Schreckensszenario.

Eine provisorische Holzleiter führte hinab in das Verlies, in dem es von Insekten und Mäusen wimmelte, die um die verschimmelten Nahrungsmitteln umherliefen. Der Gestank veranlasste die Polizisten, Atemschutzmasken aufzusetzen. In dieser widerlichen Umgebung fanden sie die 29-jährige Rumänin ans Bett gefesselt – neben ihr die halb verhungerte Tochter.

Die Frau und ihre Kinder kamen unverzüglich ins Krankenhaus. Der Mann wurde verhaftet und wird wegen Misshandlung, Sklaverei und sexuellen Missbrauch angeklagt – er bestreitet die Vorwürfe.

Giordano wurde bereits 1995 wegen Entführung, Misshandlung und sexuellem Missbrauch zu fünf Jahren Haft verurteilt – nach vier Jahren kam er wegen guter Führung auf freien Fuß.

Auch spannend:
Männer drohen Frau beim Sonnenbaden mit Vergewaltigung
Ägyptischer Anwalt: "Frauen mit zerrissenen Jeans sollten vergewaltigt werden"

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.