An(a)al eingeführt Mann schiebt sich Aal in Anus: Not-OP!

Redaktion Männersache 02.05.2018

Diese Idee war für den Arsch. Im wahrsten Sinne des Wortes.

Ein sexuell äußerst experimentierfreudiger Mann schob sich einen asiatischem Kiemenschlitzaal in den Anus - mit fatalen Konsequenzen.

Mediziner des "Nanchang-University-Krankenhaus" in Ost-China mussten das Tier per Not-OP aus dem Bauch des Mannes entfernen.

Der Mitt-40er war betrunken und mit starken Bauchschmerzen in die Klinik eingeliefert worden.

Bloggerin Zhang Moumou schiebt sich einen lebenden Aal in die Vagina

Chinesin schiebt sich lebenden Aal in Vagina - Not-OP!

Röntgenbilder verdeutlichten, dass sich der Mann den Aal rektal eingeführt hatte.

Vom Anus aus sei der Fisch dann über den Darm in den Bauch des Mannes gelangt.

Warum der Chinese sich zu der pervers-anmutenden Aktion hatte hinreißen lassen, wollte er gegenüber dem Nachrichten-Portal "Metro" nicht enthüllen.

Mehr dumme Ideen:
Mit Zigarette tanken? Keine gute Idee!
6 Proleten attackieren 2 Boxer auf Straße - ein großer Fehler

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.