Sex-Upgrade

Männlicher Sexroboter besitzt "übermenschliche Potenz" – und das ist noch nicht alles

Henry ist der neue Sexroboter in einer Reihe von silikonüberzogenen, mechanischen Bettgefährten, die nichts für den schlappen Geldbeutel sind.

Sexroboter
Sexroboter Foto: Instagram / abyssrealdoll

Henry kostet etwa 9.100 Euro, ist mit einer "übermenschlichen Potenz" ausgestattet und sogar in der Lage, Witze zu machen – Frauen, besser wird’s nicht!

Oder vielleicht doch? Sexgott Henry ist nämlich nicht nur ein Scherzkeks, sondern auch ein waschechter Romantiker. Auf seiner Speicherkarte sind nicht nur Gestöhn und Witze, aber auch romantisch-zärtliche Worte und sogar Liebesgedichte abgelegt.

Matt McMullen, CEO von Realbotix, verrät der Mail on Sunday, was seine Kundinnen brauchen:

"Frauen sind genauso einsam wie Männer. Die Leute nennen sie Sexpuppen, aber in Wirklichkeit geht es um Gesellschaft. In einer von Computern beherrschten Welt sehnen sich die Menschen nach etwas zwischenmenschlicher Interaktion."

Die Frage, die du dir möglicherweise jetzt stellst, ist berechtigt. Werde ich überflüssig? Werde ich durch Henry ersetzt? Wir trauen uns nicht, eine Prognose abzugeben, anders als Dr. David Levy, einer der führenden Forscher von künstlicher Intelligenz.

"Ich bin mir sicher, Frauen finden die Roboter ähnlich anziehend wie echte Männer […] Wenn Frauen Spaß an Vibratoren haben, stellen Sie sich vor, welchen Spaß dieselbe Frau mit einem Roboter haben wird, den sie umarmen und an sich ziehen kann."