Halloween-Aufreger Maddie-"Kostüm": Die Eltern äußern sich

01.11.2017

Der 25-jährige Schotte Daniel Gearie fand es offenbar lustig, sich als Maddie McCann zu verkleiden und zu allem Überfluss seine Verkleidung auf Twitter zu teilen. Reaktionen bleiben natürlich nicht aus. Wir berichteten.

Maddie-"Kostüm": Die Eltern äußern sich
Foto:  Daniel Gearie/Twitter

Madeleine verschwand vor zehn Jahren aus einer Ferienwohnung in Praia da Luz, Portugal. Die Eltern hatten ihre damals dreijährige Tochter alleine gelassen, um in einem Restaurant essen zu gehen. Bis heute fehlt jede Spur von ihr.

Passt nicht in seinen Ferrari: Dwayne "The Rock" Johnson

Dwayne "The Rock" Johnson hat ein Größen-Problem

Der Fall schlug hohe Wellen. Auch die Eltern standen unter Verdacht, mit dem Verschwinden ihrer Tochter zu tun zu haben. Zudem mussten sie sich viel Kritik gefallen lassen, dass sie ihre Kinder – Maddie war alleine mit ihren jüngeren Geschwistern im Zimmer zurückgelassen worden – unbeaufsichtigt ließen.

Gearies Foto hatte eine Shitstorm auf Twitter hervorgerufen, Dutzende Kommentare, die dem Schotten Geschmacklosigkeit und Dummheit vowarfen. Auch Madeleines Eltern haben sich zu Wort gemeldet.

Der Spreche der Familie ließ verlauten: "Kate und Gerry [die Eltern von Maddie] haben diese Art von anstößigem und obszönem Verhalten nie mit irgendeiner Art von Kommentar gewürdigt und sie werden jetzt nicht damit anfangen."

Weiterhin heißt es: "Die McCannes halten ihn [Gearies] für einen Idioten. Im seinem Alter sollte er es besser wissen."  

Der Schotte hat sich mittlerweile öffentlich entschuldigt und das Bild gelöscht. Er gab an, dass er betrunken gewesen sei und sich sehr schäme.

Auch interssant:
Thailand verbietet Alkohol und Partys - auch für Touristen
4 Tage Urlaub, 11 frei: So nutzt du die Brückentage 2018 clever

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.