wird geladen...
Corona-Update

"macOS Corona": Apple macht dicht

Auch riesige und mächtige Konzerne wie Apple sehen sich in Zeiten des Coronavirus mit zahlreichen Herausforderungen konfrontiert.

Außenansicht eines Apple Stores
Die kommende Entwicklerkonferenz WWDC 2020 des Megakonzerns wird online durchgeführt. iStock / Nikada

WWDC 2020 als Online-Format

Für viele Apple-Jünger ist sie ein absolutes Highlight: die jährliche Entwicklerkonferenz WWDC (Worldwide Developers Conference) im US-amerikanischen Kalifornien. Dieses Jahr wird es höchstens ein Highlight vor dem Bildschirm.

Der Konzern hat angekündigt, dass die WWDC 2020 im Juni dieses Jahres aufgrund der aktuellen Corona-Lage digital veranstaltet wird. Und zwar in einem "völlig neuen Online-Format", heißt es in einem Bericht von t3n.

Mehr als ein Online-Event

Was das genau heißt, will Apple in den kommenden Wochen erläutern. Klar ist: Das Online-Event soll mehr bieten als die Keynote. Apple hat viel vorzustellen und möchte die weltweite Entwickler-Community unbedingt zusammenbringen.

Apple Stores geschlossen

Zu erwarten ist, dass Apple eine Vorschau auf die Betriebssysteme iOS 14 und iPad OS 14 sowie macOS 10.16, watchOS7 und eine neue Version von tvOS gibt.

Außerdem könnte der Konzern neue Hardware-Produkte vorstellen. Könnte. Erst mal sollen alle Apple Stores außerhalb Chinas bis zum 27. März 2020 geschlossen bleiben, um einen Teil dazu beizutragen, dass sich das Coronavirus nicht weiter verbreitet.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';