wird geladen...
Fashion-Update

Ranking: Die beliebtesten Modemarken und -Produkte des Jahres

Lyst, die Online-Suchmaschine für Premium-Mode, hat die zehn beliebtesten Modemarken und -Produkte des Jahres 2018 ermittelt. Mit überraschendem Ergebnis!

Platz 9 und 10 im Lyst-Index: Gucci und Adidas
Gucci und Adidas rangieren auf Platz 9 und 10 im Lyst-Index für Herren Lyst.de

Mode-Suchmaschine Lyst hat das das Shoppingverhalten von monatlich mehr als fünf Millionen Nutzern ermittelt - mit eindeutigem Ergebnis.

Off-White ist die beliebteste Marke
Das Kult-Streetwear-Label Off-White hat im letzten Jahr gut 33 Plätze gut gemacht und steht erstmals vor Gucci und Balenciaga an der Tabellenspitze. Dank einem Quartal mit vielen global erfolgreichen Produktvorstellungen und Kooperationen wächst die Begeisterung um Virgil Abloh und seine Kreationen immer weiter.

Das spiegelt sich auch in den Suchanfragen wieder, diese sind bei allen Partnern von Lyst im Quartalsvergleich um 14 Prozent gestiegen. Das Label kann außerdem drei Produkte erfolgreich unter den beliebtesten Top 20 platzieren.

Top 10: Die beliebtesten Marken

  • Off-White
  • Gucci
  • Balenciaga
  • Nike
  • Prada
  • Versace
  • Yeezy
  • Vetements
  • Fendi
  • Valentino

Nike auf dem vierten Platz
Nike konnte im Markenindex fünf Plätze gut machen und ist jetzt auf dem vierten Platz.

Zusätzlich zu immer neuen Kooperationen mit Off-White, hat auch die Just-Do-It-Kampagne mit Colin Kaepernick geholfen, die gesamten Suchanfragen auf den Seiten zu Nike im Quartalsvergleich um 13 Prozent zu steigern. Vier der 20 beliebtesten Artikel stammen von Nike.

Yeezy wieder unter den Top-Ten
Auch Prada und Yeezy konnten je fünf Plätze gut machen. Yeezy hat es nach einem Quartal außerhalb der Top-Ten wieder in den Index geschafft.

Untersucht wurde unter anderem, wie virale Momente in den sozialen Medien sich in der Nachfrage für viele Marken im Index widerspiegeln, von der Yeezy #likebutter Launch-Kampagne bis hin zum siebenschichtigen Balenciaga Mantel und den Versace "Joots" von Jennifer Lopez.

Dior Saddle Bag das beliebteste Produkt der Frauen
Nachdem 100 globale Influencer am 19. Juli ein Bild mit der Tasche auf Instagram gepostet hatten, schossen Suchanfragen binnen 48 Stunden um 957 Prozent in die Höhe. Kunden suchten dabei gleichermaßen gebrauchte Vintage-Taschen sowie neue Dior Modelle.

Bei den beliebtesten Damenartikeln zeichnet sich ein deutlicher Nostalgie-Trend nach den 00er-Jahren ab: Die Schnürjeans von Jonathan Simkhai und die "Madrid"-Sandalen von Birkenstock schafften es ebenfalls in die Top-Ten.

Die 10 beliebtesten Produkte für Herren

Der "Ugly Sneaker"-Trend ist unaufhaltsam
Der Nike M2K Tekno hat in diesem Quartal den Fila Disruptor als beliebtesten bezahlbaren "Dad"-Sneaker abgelöst.

Den "Ugly-Sneaker"-Trend losgetreten hatte erstmals der Balenciaga Triple S, der auch im zweiten Quartal in die Top Ten Liste der beliebtesten Produkte für Herren landet. Der Nike M2K Tekno Turnschuh ist das erste Produkt, das gleichzeitig auf der Liste heißer Produkte für Herren und Damen erschienen ist.

Auch die Marken Staud und Ganni haben es durch Instagram-Kult Artikel zu bezahlbaren Preisen erstmals in die Top-Ten Liste der Damen geschafft.

Sportswear bei den Herren am beliebtesten
Dank der Fußball-WMbefindet sich auch erstmals ein Fußballtrikot unter den beliebtesten Artikeln für Herren. In der Woche vor dem Halbfinale stiegen die Suchanfragen nach dem England Trikot 2018 um 300 Prozent und die Shirts waren bei einer Vielzahl von Online-Händlern in allen Größen vergriffen.

Obwohl die Trikots von Nigeria, Belgien und Kroatien bei den Fans und in den Medien ebenfalls gut angekommen sind, war das englische in den Suchanfragen, bei den Verkäufen und in den sozialen Medien im Laufe der WM am begehrtesten.

Auf dem fünften Platz der beliebtesten Artikel für Männer waren in diesem Quartal Basketball-Shorts. Was dem Einfluss des Basketball-Megastars und Mode-Influencers LeBron James zu verdanken ist.

Die Seitenbesuche für Just Dons 500-Dollar-Luxus-Basketball-Shorts schossen um 210 Prozent in die Höhe, als James sie bei seinem ersten öffentlichen Auftritt nach seiner Unterzeichnung bei den Los Angeles Lakers trug.

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';