wird geladen...
News-Update

Lufthansa schließt Germanwings

Lufthansa stellt den Flugbetrieb ihrer Tochter Germanwings ein. Auch andere Teilgesellschaften sind betroffen.

Germanwings
Germanwings Flugzeug Foto: Getty Images / Carsten Koall

Lufthansa schließt Germanwings

Als Folge einer Rekonstruierung des Flugbetriebs wegen des Coronavirus hat Lufthansa beschlossen, ihre Tochter Germanwings zu schließen, schreibt Spiegel. Germanwings wurde 2015 von Eurowings übernommen und verschwand sukzessive aus der Öffentlichkeit.

Lufthansa will mit Sozialpartnern verhandeln, um möglichst vielen Mitarbeitern eine Weiterbeschäftigung innerhalb der Gruppe zu ermöglichen.

Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Luftverkehr in der Corona-Krise

Das Coronavirus trifft alle Bereiche des privaten und wirtschaftlichen Lebens. Auch Fluggesellschaften haben unter den aktuellen Bedingungen zu leiden. Lufthansa-Chef Carsten Spohr geht davon aus, dass es Monate dauern wird, bis die globalen Reisebeschränkungen aufgehoben werden und sogar Jahre, bis die Nachfrage nach Flügen auf den Stand von vor der Krise zurückkehrt.

Auch andere Airlines betroffen

Das gesamte Flugangebot von Lufthansa wird reduziert. So sollen dauerhaft 18 Langstreckenflugzeuge und elf Mittelstreckenflieger am Boden bleiben.

Auch andere Töchter des Unternehmens, Austrian, Brussels und Swiss, sind von Flugzeugstilllegungen betroffen. Lufthansa kündigt darüber hinaus alle Mietverträge mit anderen Fluggesellschaften.