Viral Stories

Lotto: 24-Jähriger verzichtet auf 291 Millionen

Lotto-Gewinner Manuel Franco aus dem US-Bundestaat Wisconsin verzichtet freiwillig auf 291 Millionen Dollar.

Lotto-Gewinner Manuel Franco verzichtet auf 291 Millionen (Collage).
Lotto-Gewinner Manuel Franco verzichtet auf 291 Millionen Dollar (Collage). Foto: iStock/sb-borg, YouTube/Milwaukee Journal Sentinel

Lotto: 24-Jähriger verzichtet auf 291 Millionen

Eine unfassbare Geschichte aus dem Norden der USA: Der 24-jährige Manuel Franco aus Milwaukee knackt den Lotto-Jackpot, streicht 768 Millionen Dollar ein und verzichtet anschließend auf 291 Millionen seines Gewinns.

Auch interessant:

Manuel Franco sagt am 23. April 2019 auf einer Pressekonferenz in Milwaukee, dass er fünf oder zehn Minuten lang nur geschrien habe, nachdem er die Gewinnnachricht erhalten hatte. Immerhin knackte er den drittgrößten Jackpot der US-Lotteriegeschichte.

Grund für den Verzicht

Nach reiflicher Überlegung ließ er sich 477 Millionen Dollar sofort und in bar auszahlen. Die Gesamtgewinnsumme wäre ihm hingegen über einen Zeitraum von 29 Jahren ausgezahlt worden.

Nach geltendem Recht in Wisconsin war es Franco nicht möglich, anonym zu bleiben. Sofort nach der Gewinnbenachrichtigung hat er übrigens seinen Job gekündigt, zudem will er einen Teil der Gewinnsumme spenden.

*Affiliate Link

Weitere spannende Themen: