News-Update

Unfassbares Video aus Los Angeles: Mann schießt auf Polizisten im Streifenwagen

Ein Videoclip schockt aktuell die USA. Darin zu sehen: ein kaltblütiges Attentat auf zwei Streifenpolizisten in Los Angeles.

Mann schießt auf Streifenwagen
Ein unbekannter Mann eröffnet das Feuer auf zwei Streifenpolizisten in Los Angeles Foto: LA County Sheriffs

Mann schießt auf Polizisten im Streifenwagen

Zwei Streifenpolizisten machen in der US-Metropole Los Angeles einen Stopp und halten ihr Dienstfahrzeug an einer menschenleeren Kreuzung an. Dann tritt ein Mann ruhigen Schrittes an den Wagen heran und zieht plötzlich eine Handfeuerwaffe. Der Attentäter feuert durch das Beifahrerfenster auf die beiden Polizisten des LAPD – dann flüchtet der Täter die Straße entlang.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Tatort: Compton

Die Tat ereignete sich am Abend des 12. September 2020 in dem berühmt-berüchtigten Vorort Compton. Die Schüsse sollen ohne jede Vorwarnung abgegeben worden sein, zudem gab es im Vorfeld keine unmittelbaren polizeilichen Kontrollen oder Maßnahmen im Umfeld, die die Gewalteskalation ansatzweise erklären könnten.

Die beiden Beamten im Wagen wurden mehrfach getroffen. Die 31-jährige Polizistin und ihr 24-jähriger Kollege sollen mittlerweile nicht mehr in Lebensgefahr sein, wie CNN berichtet. Die Frau soll zudem Mutter eines sechsjährigen Jungen sein.

Nach dem flüchtigen Täter wird fieberhaft gefahndet.

Trump reagiert

US-Präsident Donald Trump twitterte nach Bekanntwerden des Vorfalls. "Tiere, die man hart treffen muss."

Später legte er ob der zu dem Zeitpunkt um ihr Leben kämpfenden Beamten noch einmal nach: "Wenn sie sterben, kurzer Prozess Todesstrafe für den Killer. Einzige Möglichkeit, das zu stoppen."

Sein Rivale um das Präsidentenamt, Joe Biden, nannte den Angriff gewissenlos: "Der Täter muss vor Gericht gestellt werden. Gewalt jeder Art ist falsch."

Der Hass gegen das LAPD ist in Compton scheinbar groß. Demonstranten kamen vor dem Krankenhaus, in dem die Polizisten versorgt werden, zusammen und blockierten nach Polizeiangaben den Zugang zur Notaufnahme. Einige sollen zudem gerufen haben: "Wir hoffen, dass sie sterben."