wird geladen...
Movement in Zeiten von #stayhome

Logged In Festival: Mit E-Sport durch die Corona-Krise

Nein, nicht alle Festivals fallen dieses Jahr aus. Es gibt sogar neue – z. B. das Logged In Festival, das mit prominenten Teilnehmern aufwartet.

Logo des Logged In Festivals
Das Logged In Festival ist in Kooperation von Home United und Unicorns of Love entstanden Logged In Festival

Sido, Dirk Nowitzki, Coach Esume u. a.

Das Logged In Festival ist eine Community-Plattform rund um das Thema E-Sport, der sich neben weiteren Prominenten z. B. Deutschrap-Ikone Sido, Basketball-Schwergewicht Dirk Nowitzki und Football-Coach Patrick Esume angeschlossen haben.

Sido zockte dabei das Spiel "Mario Kart 8 Deluxe" auf der Nintendo Switch gegen seine Fans. Nowitzki spielte mit seinen alten Weggefährten Marvin Willoughby, Demond Greene und Robert Garrett das Kartenspiel Uno über das Internet, und Coach Esume konnte für einen Expertentalk gewonnen werden.

Zocken für den guten Zweck

Der Grundgedanke hinter dem Logged In Festival ist es, Spenden für diejenigen zu sammeln, die während der Corona-Krise in systemrelevanten Berufen arbeiten und den Laden durch ihren Einsatz am Laufen halten.

Außerdem sollen allen Interessierten spannende Möglichkeiten der Unterhaltung und Beschäftigung während der vielen Zeit zu Hause geboten werden.

Ins Leben gerufen wurde die Community-Plattform von Projektentwicklern der Hamburger Firma Home United in Zusammenarbeit mit der E-Sport-Organisation Unicorns of Love.

Umfangreiches Angebot

Mehr als 13.000 Euro konnte das Logged In Festival bereits an Spendengeldern sammeln. Das weitere Angebot umfasst Live-Übertragungen von Benefizspielen in berühmten Spielen wie "Fortnite" und "League of Legends", Turniere (z. B. in "FIFA 2020") und, und, und.

Seit Dezember 2019 verbreitet sich das Coronavirus. Ausgehend von der chinesischen Millionenstadt Wuhan hat die Epidemie mittlerweile alle Kontinente erreicht. Bislang starben nach WHO-Angaben weltweit über 193.000 Menschen an der rätselhaften Lungenkrankheit, über 2.800.000 haben sich infiziert (Stand: 27. April 2020).

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';