Sneaker-Update

Lidl entfacht neuen Sneaker-Hype – Preise explodieren

Es begann als Aprilscherz, doch mittlerweile werden Sneaker des Discounters Lidl für horrende Summen im Internet angeboten.

Sneaker von Lidl
Löste einen regelrechten Hype aus: der Lidl-Sneaker Foto: YouTube / Lidl Schweiz

Vom Aprilscherz zum Hype-Sneaker

Eigentlich hatte sich der Lebensmittel-Discounter Lidl lediglich einen Aprilscherz erlauben wollen, als er im vergangenen Jahr das Bild eines eigenen Sneakers via Facebook teilte.

Dann kam der blau-gelb-rote Schuh bei den Nutzern jedoch so gut an, dass er in einer limitierten Auflage von 400 Stück tatsächlich produziert und verlost wurde, wir berichteten.

Im Anschluss daran entschloss sich Lidl sogar dazu, den Sneaker regulär im Online-Shop für knapp 20 Euro anzubieten. Dabei gibt es keinen optischen Unterschied zwischen den Exemplaren hier und denen aus der limitierten Edition.

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.

Wucherpreise auf eBay & Co.

Nichtsdestotrotz hat sich für die limitierte Variante, die im Gegensatz zu der Version im Online-Shop durchnummeriert ist, ein offenbar lukrativer Schwarzmarkt etabliert.

Auf Kleinanzeigenportalen wie eBay wird der Lidl-Sneaker für Summen von bis zu 499 Euro angeboten, heißt es etwa in einem Bericht von verbraucherschutz.com.

Limitierte Auflage in der Schweiz

Voraussichtlich wird der beliebte Treter dort auch in Zukunft für teures Geld angepriesen, denn aktuell wird eine neue limitierte Auflage des Sneakers in der Schweiz ausgerollt.

Den passenden Werbeclip dazu lieferte laut einem Bericht von W&V ein Auszubildender aus der Marketing-Abteilung des Discounters. Hier kannst du dir das Werk anschauen: