Vorbild USA Längst überfällig? Mehr und mehr kinderfreie Restaurants gefordert

Tobias | Männersache 25.02.2018
Schreiende Kinder im Restaurant? Nein, Danke!
© iStock / Oksana_Alex, DGLimages

Mehrere US-Gastronomen konnten einen steigenden Absatz feststellen, nachdem sie Kindern den Zutritt zu ihren Restaurants verboten.

Wie kinderunfreundlich ist eigentlich unsere westliche Gesellschaft? Wir berichteten bereits darüber, dass viele Menschen zurzeit verstärkt kinderfrei Flüge fordern. Nun berichtet die Vice über den Erfolg zweier Restaurants in den USA, die Kindern den Zutritt zu ihrem Lokal verboten.

Pasquale Caruso, selbst Vater von zwei Kindern und Besitzer eines der besagten Resataurants, erklärte seinen ungewöhnlichen Vorstoß so: "Ich begann Geld zu verlieren, weil sehr junge Kinder kamen, mit Essen um sich warfen und schreiend herumliefen." 

Die Eltern sollen ihre Kinder mit iPads spielen und damit einen höllischen Lärm verursachen lassen, so der Mann gegenüber Vice weiter. Zugegeben: das kann für Gäste schon sehr nervig sein.

Kinderfreie Zonen gefordert

Längst überfällig? Kinderfreie Zonen in Flugzeugen gefordert

Nachdem Yoshi Nunez, Manager eines italienischen Restaurants, Kindern unter fünf Jahren den Zutritt versagte, stieg die tägliche Besucherzahl seines Lokals von 50 auf 80 Kunden.

Dabei sieht Caruso das Problem gar nicht in erster Linie bei den Kindern.

"Ich hatte einige Kunden, die sich beschwerten und das Restaurant verließen, weil Kinder sie nervten und die Eltern nichts unternahmen", beklagte sich der Australier.

Es scheint also mehr ein Problem der Eltern zu sein, die ihre Kinder nicht im Griff haben. Auf den Facebook-Seiten der Restaurants begrüßten die Kunden die Entscheidung, Kindern unter fünf Jahren keinen Einlass mehr zu gewähren.

Auch interessant:
BBC-Reporter gibt Interview - dann kommen seine Kinder
Erster Mord mit 10: Jüngster Kinder-Killer wieder im Knast

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.