Chester Bennington Letztes Video entstand nur 36 Stunden vor seinem Tod

18.09.2017
Er wirkte völlig normal
© getty images/Gareth Cattermole

Die Witwe von Chester Bennington postete bei Twitter das letzte Video ihres verstorbenen Mannes.

Für die Fans und die Familie des verstorbenen "Linkin Park"-Sängers ist es noch immer unglaublich, dass Bennington sich im Juli das Leben nahm.

Wie viele suizidgefährdete Menschen litt der Musik-Star an Depressionen.  Um zu verdeutlichen wie heimtückisch diese Krankheit ist, teilte Talinda Bennington das Video mit der Weltgemeinschaft.

youtube-mp3.org wird geschlossen: Die Musikindustrie hat einen Erfolg gegen illegale YouTube-Downloader erzielt

Sieg für die Musikindustrie: YouTube-Downloader werden verboten

Etwa 36 Stunden vor seinem Freitod sitzt Bennington noch mit seiner Familie zusammen und albert mit seinem Sohn als beide die verschiedenen Geschmacksorten von "Jelly Beans"-Bonbons probieren.

"Ich zeige das, damit ihr wisst, dass Depression kein Gesicht und keine Stimmung hat.", kündigte Talinda das Video in einem vorigen Post an. Unter das Video schrieb sie: "So sah die Depression für uns 36 Stunden vor seinem Tod aus."

Auch interessant:
Dieser Couchtisch kühlt Bier, spielt Musik und lädt dein Handy
Hört Justin Bieber mit Musik auf, um eine eigene Kirche zu gründen?

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.