Unwetter-Warnung Lebensgefahr: Dieter, Caius und Egon bringen Mega-Orkantief

08.01.2017

Das Wetter gibt keine Ruhe: Am Freitag, dem 13. Januar 2017, sorgt ein Dreifach-Tief für heftige Orkanböen, die bis zu 140 km/h erreichen können. 

Meteorologen warnen vor dem Mega-Sturm, dessen Böen mit bis zu 140 km/h in den Mittelgebirgen über Deutschland hinweg fegen. Im Flachland könnten die Orkanböen bis zu 120 km/h erreichen.

Wetterexperte Dominik Jung von wetter.net warnt ebenfalls vor dem turbulenten Orkantief Egon, das sich ab heute Nacht über Deutschland verbreitet. Schneeverwehungen, Glätte, Schneebruch sind die Folge. In der Mitte Deutschlands wird es die heftigsten Sturmböen geben - und zwar bis ins Flachland hinein!

Gleichzeitig kommen vom Westen kräftige Regenfälle auf uns zu, die am Freitagmorgen vielerorts in Schnee übergehen können. 

Die größte Gefahr bringt der Aufeinanderprall von den drei Sturmtiefs Dieter, Caius und Egon mit sich - siehe Video oben von wetter.net.

Ganze 24 Stunden wird Egon am Freitag über Mitteleuropa ziehen. Wo Egon am heftigsten zuschlägt, können Experten noch nicht voraussagen, da sich alle 6 Stunden die Richtung des Sturmtiefs ändern kann.

Vermutungen legen allerdings nahe, dass vor allem das Saarland, Rheinland-Pfalz, NRW, Hessen, sowie Teile von Niedersachen, Bayern, Baden-Württemberg, Thüringen und Sachsen betroffen sein werden.

Wetter-Experte Jung warnt im Berliner Kurier: "Halten Sie sich in der kommenden Nacht in diesen Regionen bitte nicht im Freien auf. Es besteht Lebensgefahr durch umherfliegende Gegenstände, Äste oder umstürzende Bäume."

Mehr zum Thema:
Nach Monster-Typhoon: Größte Welle aller Zeiten gefilmt?​
Abflug: Boeing 747 pustet dutzende Touristen von Karibik-Strand 

Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.