wird geladen...
Food-Update

Lauchsuppe-Rezept: So einfach geht's

Lauchsuppe ist Käse-Lauch-Suppe ohne Käse, sprich: genauso deftig, aber weniger kalorienreich. Mit dem folgenden Lauchsuppe-Rezept wird's richtig lecker – und wenn du magst, passt dazu sogar Hackfleisch!


Lauchsuppe-Rezept: So einfach geht's
Lauchsuppe schmeckt vegetarisch und mit Fleisch Foto: iStock / jenifoto

Lauchsuppe-Rezept: Ein Klassiker

Okay, okay, zugegeben: Lauch verursacht Blähung – unschön! Weil er in Maßen aber nicht nur verträglich und gesund, sondern auch höllisch lecker ist, lohnt es sich, ein paar Basic-Rezepte mit Lauch im Repertoire zu haben. Allen voran die gute, alte Lauchsuppe!

Wer wissen will, wie's schmackhaft wird, liest unser Rezept. Wer wissen will, wie's nicht geht, guckt bei Aldi Nord rein:

Lauchsuppe-Rezept: Die Zutaten (für 4 Personen)

   •   150 g Kartoffeln

   •   2 Stangen Lauch

   •   1 Zwiebel

   •   700 ml Gemüsebrühe

   •   100 ml Schlagsahne oder Weißwein (je nach Geschmack)

   •   1 TL Zitronensaft

   •   Salz, Pfeffer und Muskat zum Abschmecken

Lauchsuppe-Rezept: Zubereitung

Kartoffeln und Zwiebel schälen und würfeln. Lauch waschen und in (nicht zu dünne) Ringe schneiden. Alles in etwas Butter in einer Pfanne andünsten.

Je nach Wunsch nun entweder mit Weißwein ablöschen und warten, bis dieser in der Pfanne verkocht ist, oder Schlagsahne hinzugeben.

Das Gemüse danach in beiden Fällen mit Brühe übergießen und aufkochen. Im Anschluss circa 20 Minuten bei mittlerer Hitze köcheln lassen.

Suppe pürieren und mit Zitronensaft, Salz, Pfeffer und Muskat abschmecken.

Lauchsuppe-Rezept: Geht auch mit Fleisch!

Wer nicht auf Fleisch verzichten möchte, kann seine Lauchsuppe mit Hackfleisch auf das nächste Level bringen.

Chefkoch hat dazu ein Rezept online:

Lauch: Was er kann, wie du ihn lagerst

Wir würden nicht einfach schreiben "Lauch ist gesund", wenn es nicht so wäre. Das Gemüse, das auch Porree genannt wird, enthält Vitamin C, B-Vitamine, Folsäure und Betacarotin. Letzteres steckt vor allem in den grünen Blättern, diese also nicht zu großzügig wegschneiden. Auch die Mineralstoffe Eisen, Kalium, Kalzium und Magnesium liefert Lauch. Ebenfalls nicht zu verachten: 100 g Lauch haben gerade einmal 30 Kalorien bei 0,3 g Fett und 2,2 g Eiweiß – top für jeden Waschbrettbauch.

Die schwefelhaltigen ätherischen Öle des Lauchs regen die Verdauung an und wirken entzündungshemmend. Sie sind es allerdings auch, die dem Gemüse seine ganz eigene, intensive Duftmarke verleihen. Hier musst du aufpassen: Lauch hält sich im Kühlschrank rund fünf Tage, sollte aber getrennt von anderem Gemüse gelagert werden, damit sein Duft nicht überspringt.

Übrigens ist Lauch ein ganzjähriges Gemüse. Es gibt allerdings saisonale Unterschiede: Der Sommerlauch schmeckt milder als der Winterlauch.

Video: