wird geladen...
Styling & Pflege

Langhaarfrisuren für Männer: Darauf muss Mann bei der Pflege achten

Langhaarfrisuren für Männer sind irgendwie immer im Trend. Doch um nicht wie ein Waldschrat auszusehen, gilt es bei der Pflege einiges zu beachten.

Langhaarfrisuren für Männer
Langhaarfrisuren für Männer Männersache

Langhaarfrisuren für Männer: Darauf muss Mann bei der Pflege achten

Glatt, gelockt, lang oder mittellang: Eine Wallermähne steht nicht nur Frauen, sondern auch Männern. Das Image vom ungepflegten Rocker haben lange Haare längst hinter sich gelassen (bester Beweis: Foo Fighters-Frontmann Dave Grohl).

Und spätestens seit Sänger Jared Leto ("Thirty Seconds to Mars") und Schauspieler Jason Momoa seine Haarpracht ausführen, steigt die Frisur auf dem Trendbarometer stetig an. 

Männer, lasst euch gesagt sein: Wir Frauen finden lange Haare heiß - solange sie gepflegt sind. Denn zu den Abturnern gehört definitiv eine fettige oder stumpfe Männermähne. Die ist nur zu empfehlen, wenn ihr Thor im letzten "Avengers" Konkurrenz machen wollt - oder nie wieder Sex möchtet. 

Langhaarfrisuren: 5 Tipps für die Pflege langer Männerhaare

Mit jedem Zentimeter mehr, steigt auch der Pflegeanspruch der Haare. Oberste Voraussetzung, wenn deine Mähne zu einem fettigen Ansatz neigt: Täglich waschen - und zwar nicht zu kalt und nicht zu heiß. Außerdem solltest du diese fünf Tipps beachten:

  1. Mindestens alle zwei Tage einen Conditioner benutzen. Dazu die Spülung in die Spitzen einmassieren, eine Minute einwirken lassen und gründlich auswaschen. Einmal pro Woche die Haare zusätzlich mit einer Kur behandeln. Die solltest du Minimum drei Minuten im Haar lassen. 
  2. Um Spliss zu vermeiden, solltest du die Spitzen schneiden lassen - und zwar alle sechs bis acht Wochen.
  3. Nasse Haare mit einem grobzackigen Kamm entwirren. Eine Bürste beschädigt feuchte Haare zu sehr.
  4. Nach dem Haarewaschen den Schopf nicht trocken rubbeln. Das verletzt die Haarstruktur. Besser: Mit einem Handtuch vorsichtig auswringen.
  5. Bitte nur zum Föhn greifen, wenn es zeitlich nicht anders geht. Dann unbedingt ein Hitzeschutzspray benutzen und auf niedrigster Stufe mit etwa 15 Zentimeter Abstand von deinem Haar entfernt trocknen. Anschließend bei Bedarf etwas Haaröl in die Spitzen geben.

Puh, klingt anstrengend? Tja, willkommen in unserer Welt. Für die Mühe werdet ihr dafür von uns mit Blicken (oder mehr) belohnt. Außerdem spart ihr euch Friseurgeld und Zeit, da das Nachschneiden alle zwei Wochen hinfällig ist. Macht einen Gin Tonic mehr. 

Nach der Pflege kommt das Styling

Nach der richtigen Pflege, ist jetzt das Styling gefragt. Bist du eher der wilde Typ und stehst auf den Undone-Look? Dann arbeite beispielweise eine Modellierpaste ins Haar ein. Magst du es aufgeräumter auf dem Kopf, greife zu einem Gel. Aber bitte nicht zu viel benutzen - du arbeitest ja schließlich nicht im Rotlicht-Milieu.

Um deine Haare zu bändigen, kannst du dir

  • einen lässigen Dutt binden (für den Hipster-Style) 
  • ein Bandana im Axl Rose-Gedächtnislook tragen oder
  • die Mähne zum halben Zopf am Hinterkopf zusammennehmen (das ist das Äquivalent zum Half Bun). 

Weiterlesen:

Für mehr Tipps schau mal ins Video:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';