Abenteuer Wildnis Land Rover Icarus mit Rooftop: Der perfekte Safari-Camper

Redaktion Männersache 10.01.2018

Die südafrikanische Firma "Alu-Cab" hat dem klassischen Land Rover Defender das ultimative Wildnis-Feature verpasst: ein Hubdach. Der passende Name für den getunten Camper: "Icarus".

Das Hubdach kann in wenigen Sekunden ausgefahren werden und bietet zwei Personen Schlafkomfort unter den Sternen. Mit dem Zeltdach ausgerüstet ist der Defender der perfekte Offroader für Abenteuer.

Mercedes-Benz "Zestros": Ein Wohnmobil für echte Männer

So muss am Abend kein Zelt mehr aufgebaut werden. Ein weiteres Plus: Zwei Meter über dem Boden droht den Reisenden auch keine Gefahr von Schlangen oder Skorpionen, die sich ins Schlafgemach schleichen könnten. Zudem bieten Moskitonetze Schutz vor lästigen Blutsaugern und das wasserfeste Material der Zeltwände hält Regenschauern stand.

Das Hubdach ist aus Aluminum gefertigt und durch integrierte Rohrstreben zusätzlich stabilisiert. Mit 130 Kilo wiegt es 70 Kilo mehr als das Originaldach. Aufgeklappt ist das Dach bis zu 2,80 Meter hoch.

KiraVan: Der HighTech-Truck der Superlative

KiraVan: HighTech-Truck der Superlative

Das Dachzelt soll sogar selbst montiert werden können. Der südafrikanische Ausrüster verstickt die Rooftop-Kits weltweit. Laut Herstellerseite dauert die Montage des neuen Dachs lediglich zwei Tage. 

Neben dem Dachzelt, einer faltbaren Küche und Vordach, stattet "Alu-Cab" seinen "Icarus" auf Wunsch mit Solarpanels und LED-Licht aus. 

Das Montage-Kit "Icarus" für den Land Rover Defender wird in den Farben schwarz, weiß und beige hergestellt. Seit dem 9. August 2017 kostet die Ausrüstung von "Alu Cab" 8.737 Euro für den deutschen Markt und kann über Genesis Import geordert werden.

Mehr zum Thema:
Dieses Luxus-Schiff ist Yacht und tropische Insel in einem
Foldable Chair Backpack: Ein Rucksack mit integriertem Stuhl

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.