Gourmet-Grillen Lammkarree grillen: Parieren, marinieren und perfekt grillen

20.04.2018
Lammfleisch ist ein Hochgenuss, wenn das Fleisch innen noch rosa ist
© iStock/DebbiSmirnoff

Das Lammkarree ist perfekt zum Grillen geeignet. Das saftig-zarte Lammfleisch ist schnell gar und schmeckt bei der richtigen Zubereitung butterweich!

Männersache zeigt dir Schritt für Schritt, wie du Lammkoteletts für den (Gas-) Grill zubereitest, marinierst und auf welche Garzeiten du achten solltest. Durch die Rippenenden ist es nämlich etwas komplizierter das Lammkarree zu grillen.

 

Lammkarree grillen: Parieren, marinieren und perfekt grillen

Welches Fleisch ist das Lammkarree?

Das Fleisch vom Lammkarree stammt aus dem Rücken. Es enthält das zarteste Fleisch des Tieres: den Lammlachs. Lammkarree wird als Stück - mit Knochen und Lammfilet - angeboten. Getrennt ergibt das Lammkarree saftige Koteletts.

Nicht nur im Frühling lecker: Lammkotelett grillen

Lammkotelett grillen: Von der Marinade auf den Grill

Lammkarree kaufen:

Von Ostern bis Pfingsten ist die Hochsaison für Lamm. Den Gourmet-Genuss gibt es jedoch ganzjährig zu kaufen. Wenn der Metzger deines Vertrauens kein Lammkotelett im Angebot hat, kannst du auch bei einem türkischen Lebensmittelgeschäft mit Metzgerabteilung nachfragen. Hier bekommt man Lammfleisch oftmals mit einer super Qualität zu guten Preisen. Grundsätzlich gilt bei diesem besonderen Fleisch: Vorbestellen ist besser, als später ärgern.

Lamm grillen leicht gemacht

Lamm grillen: Rezepte für marinierten Grill-Genuss

 

Gegrilltes Lammkarree: Die Vorbereitung

Lammkarree grillen: So wird der Lammrücken ein Hochgenuss
Vor dem Grillen sollte das Lammkarree vom Fett befreit werden © iStock/ twity1

Lammkarree parieren: So geht's

  1. Zunächst musst du die Fettschicht entfernen. Schneide mit dem Messer in das Fett ein und ziehen es mit den Händen ab. 
  2. Trenne mit dem Messer vorsichtig das gesamte verbliebene Fett, die Silberhaut und alle Sehnen ab. So erhältst du ein saftiges Stück Lammkarree.
  3. Die Silberhaut sollte, wie auch bei Spareribs, entfernt werden. Durch sie dringen weder Gewürze und Marinade noch Rauch in das Lammfleisch ein.
  4. Schneide jetzt mit der Messerspitze in der Mitte jedes einzelnen Knochens die Membran ein. Entferne nun auch das Fett an den Knochen.
  5. Jetzt kannst du entscheiden, ob du Kotelettstücke grillen oder das Lammkarree im Ganzen garen möchtest.

Schritt für Schritt: So wird gegrillter Lammlachs zum Hochgenuss

Lammlachs grillen: Das edelste Lammfleisch für den Grill

Lammkarree marinieren

Lammfleisch ist geschmacksintensiv. Aus diesem Grund reicht es oft, das Stück Fleisch mit Fleur de Sel oder groben Meersalz sowie Pfeffer, Rosmarin und etwas Olivenöl einzureiben. 

Eine gute Marinade kann den Grill-Genuss in ungeahnte Höhen katapultieren. Wie du eine mediterrane oder auch türkische Marinade machst, kannst du hier nachlesen.

Das Lammfleisch sollte über Nacht in der Marinade im Kühlschrank ziehen. Wichtig ist, es rund zwei Stunden vor dem Grillen wieder aus dem Kühlschrank zu nehmen.

Lammkarree in frischen Kräutern, Knoblauch und Öl marinieren
Lammkarree in frischen Kräutern, Knoblauch und Öl marinieren © iStock/npix
 

Lammkarree mit dem Gasgrill

Lammfleisch grillen ist nicht schwer, allerdings sollte die Temperatur des Grills (durch ein Grill-Thermometer) und des Fleischs (Kerntemperatur durch ein Fleischthermometer messen) am besten im Auge behalten werden, da das zarte Fleisch rasch gar ist und zäh werden könnte.

NIcht nur zu Ostern: Lammkeule grillen

Lammkeule grillen: Die besten Tipps und Rezepte

Grillmethode für Lammkarree:

Zunächst sollte das Lammkarree auf der größeren Fleischseite bei hoher Flamme (ca. 200° Grad, wenn du mit dem Thermometer misst) etwa 5 Minuten scharf angebraten werden.

Danach am besten indirekt fertig grillen. Hierfür die Temperatur reduzieren und das Lammkarree mit der Fleischseite nach oben in die indirekte Zone des Gasgrills legen und bis zur gewünschten Kerntemperatur grillen.

Kerntemperatur:

Die Kerntemperatur für medium raw beträgt 54° bis 55° Grad. Für medium 62° bis 66° Grad.

 

Rezept: Gegrilltes Lammkarree mit Kräuterkruste

Lammkarree auf dem Grill
Lammkarree auf dem Grill © iStock/steele2123

Zutaten für 4 Personen: 

  • 1 Lammkarree
  • Olivenöl
  • Fleur de Sel
  • Pfeffer 
  • 1 EL Dijon Senf
  • 50 g Paniermehl
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zweig Rosmarin
  • 1 Zweig Thymian
  • 1 EL gehackte glatte Petersilie 
  • 1/2 Bio-Zitrone für den Schalenabrieb

Zubereitung:

  1. Das parierte Lammkarree mit Olivenöl einreiben und mit Pfeffer und Fleur de Sel würzen.
  2. Lammkarree von beiden Seiten 5 Minuten lang scharf anbraten. Danach vom Grill nehmen und abkühlen lassen.
  3. Kräuter waschen und hacken. Knoblauch pressen und mit Kräutern und Paniermehl in eine Schüssel geben. Die Schale der halben Bio-Zitrone abreiben. Anschließend einen guten Schuss Olivenöl in die Schüssel geben und umrühren.
  4. Das Lammkarree auf der Fleischseite mit Dijon Senf einreiben. 
  5. Vorsichtig die Kräutermischung auf den Senf drücken.
  6. Lammkarree mit Fleischseite nach oben in die indirekte Grillzone legen und bis zur gewünschten Kerntemperatur 15 Minuten grillen. Achtung: Die Kruste fällt leicht auseinander.

Auch interessant:
Alles zum Thema Grillen
Das T-Bone-Steak: Zwei Steaks in einem

 
Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.