wird geladen...
Grill-Update

Lachs grillen: Garzeit, Tipps und Rezepte für den Grill

Lachs grillen ist ein Klassiker der Heiße-Kohlen-Zeit. Der Fisch eignet sich besonders gut fürs Grillrost - wenn man einige Tipps berücksichtigt.

Lachs grillen: Garzeit, Tipps und Rezepte für den Grill

Männersache, dass wir dir Schritt für Schritt erklären, wie du Lachs zubereitest, marinierst und natürlich grillst. Neben der gängigen Variante auf dem Kohlegrill, zeigen wir dir auch, wie du einen perfekten rosa Lachs in Alufolie brutzelst und wie dir die Gourmet-Variante mit Zederholz gelingt.

Lachs-Filet und Lachs-Steaks: Die besten Tipps

Von den gängisten Fischarten eignen sich besonders Forellen und Doraden im Ganzen für den Grill. Aber auch ein Filet des Lachses steht dem Grillgenuss in nichts nach. Denn während des Grillens wird die Schuppenhaut geröstet - das Fleisch wird dagegen zart und saftig. Außerdem fallen ganze Fische nicht so leicht auseinander.

Garzeit bei Lachs-Filet und Lachs-Steak

Je nach Dicke des Lachs-Happens und der Temperatur der Glut sollte nur die Garzeit angepasst werden. Beim Steak ist die Garzeit meist etwas länger als beim Filet. In der Regel beträgt die Garzeit etwa zwei bis vier Minuten von jeder Seite.

Lachs-Steak im Butterfly-Schnitt hat eine längere Garzeit
iStock/karandaev

So bereitest du Lachs für den Kohlegrill zu

  1. Wasche den Lachs unter fließendem Wasser und tupfe ihn mit Küchenpapier trocken.
  2. Würzen: Bestreue den Fisch mit etwas Salz und Pfeffer.
  3. Wenn du den Lachs mit einer Fisch-Grillzange grillen möchtest, bietet es sich an, den Fisch von außen mit Öl zu bestreichen und eventuell frische Kräuter und Zitronenscheiben mit in die Zange zu geben. So können sie nicht durch den Rost fallen und verleihen dem Lachs dennoch ein schönes Aroma.
  4. Dananch kannst du dein Lachs-Filet oder -Steak für wenige Minuten auf den Rost über die glühenden Kohlen legen. Vergiss nicht, den Lachs zu wenden. Wenn der Lachs sich leicht vom Grill anheben lässt, ist der richtige Zeitpunkt zum Wenden erreicht. 

Lachs grillen in Alufolie

Alternativ zu der Fisch-Grillzange kannst du Lachs auch in Alufolie grillen. Dadurch tritt der Saft nicht aus und der Lachs bleibt schön saftig und wird nicht trocken.

Allerdings wird der Lachs in der Alufolie eher gedämpft als gegrillt. Auch die Raucharomen der Holzkohle fehlen.

  1. Nachdem du dein Lachs-Filet oder -Steak gewaschen und gewürzt hast, legst du es auf ein großes Stück Alufolie, das du vorher mit Öl etwas eingefettet hast.
  2. Obendrauf kommt ein weiteres Stück Alufolie. Die Ränder drückst du so zusammen, dass ein silbernes Päckchen entsteht. 
  3. Auf dem Grill sollte der Lachs gar sein, wenn er von jeder Seite rund 5 Minuten gebrutzelt hat.

Lachs grillen auf Zedernholz

Die Zedernholz-Variante gehört zu den Profi-Tipps für Gourmet-Grillen und bleibt dennoch bodenständig einfach. Du benötigst für Lachs vom Zederholz einen Grill mit Deckel und ein ca. zwei Zentimeter dickes Brett aus Zedernholz.

Lachs grillen ist unschlagbar einfach und lecker
Lachs-Filets grillst du mit der Schuppenseite nach unten Lachs-Filets grillst du mit der Schuppenseite nach unten iStock/karandaev
  1. Wässere das Zedernholz für eine Stunde in Salzwasser.
  2. Lege das Brett auf den heißen Grill und schließe den Deckel.
  3. Nach 10 Minuten wird sich Rauch entwickeln. Drehe jetzt das Brett um.
  4. Lege deinen marinierten Lachs auf das Zederholzbrett . Eventuell kannst du etwas Rohrzucker auf den Lachs streuen, wenn du eine karamellisierte Kruste erhalten möchtest. Schließe danach den Grilldeckel.
  5. Nach rund 20 Minuten müsste dein Lachs zart und köstlich sein. Durch das Zederholz wird das Steak oder Filet feine Rauchnoten enthalten.

Mehr zum Thema Grillen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';