News-Update

Künstler klaut 72.000 Euro aus Museum - und nennt es "Konzeptkunst"

Ist das Kunst oder kann das weg? Beides, dachte sich Jens Haaning - und entwendete als angeblich konzeptionelles Werk ca. 72.000 Euro aus einem Museum.

Leere Bilderrahmen im Museum
Ein dänischer Künstler hat ca. 72.000 aus einem Museum entwendet (Symbolbild) Foto: iStock / Dovapi

Das Kunsten Museum of Modern Art im dänischen Aalborg beauftragte den Künstler Jens Haaning damit, die Neugestaltung zweier seiner Werke durchzuführen: "An Average Danish Annual Income" (2011) und "An Average Austrian Annual Income" (2007).

Auch interessant:

Ersteres zeigte Kronen-Banknoten in einem Rahmen, das zweite 51 500-Euro-Scheine, eine 200-Euro-Note und zwei 2-Euro-Münzen.

Take the Money and Run

Das Geld für seine Arbeiten hatte sich Haaning von einer Bank geliehen. Für die Neugestaltung erklärte sich das Museum bereit, ihm Geld aus den eigenen Rücklagen zu geben - ebenfalls auf Leihbasis.

Ab dem 24. September 2021 sollten die Werke ausgestellt werden, berichtet der ORF. Die "Bilder" wurden auch angeliefert, allerdings ohne jeglichen Inhalt. "Haaning schickte uns eine E-Mail, in der er sagte, dass er es für interessanter hielt, ein neues Werk zu machen, und das hieß 'Take the Money and Run'", so der Museumsdirektor Lasse Andersson.

Kunst oder Diebstahl?

Interessant ist die Aktion in jedem Fall, aber auch Kunst? Fürs Erste schon: Das Museum hat die leeren Rahmen mitsamt der E-Mail von Haaning ausgestellt.

Dieser ist vertraglich verpflichtet, die geliehene Summe von ca. 72.000 Euro bis zum 14. Januar 2022 zurückzuzahlen. Bis dahin wolle man davon absehen, die Polizei einzuschalten.

Haaning hat allerdings nicht vor, das Geld zurückzuzahlen, wie er bereits erklärte: "Das Werk ist, dass ich das Geld genommen habe und es nicht zurückgeben werde."

Weitere spannende Themen:

JW Video Platzhalter
Zustimmen & weiterlesen
Um diese Story zu erzählen, hat unsere Redaktion ein Video ausgewählt, das an dieser Stelle den Artikel ergänzt.

Für das Abspielen des Videos nutzen wir den JW Player der Firma Longtail Ad Solutions, Inc.. Weitere Informationen zum JW Player findest Du in unserer Datenschutzerklärung.

Bevor wir das Video anzeigen, benötigen wir Deine Einwilligung. Die Einwilligung kannst Du jederzeit widerrufen, z.B. in unserem Datenschutzmanager.

Weitere Informationen dazu in unserer Datenschutzerklärung.