Wildlife Krokodil greift Baby-Hippo an – ein Fehler

Tobias | Männersache 21.04.2018

Ein Krokodil versuchte ein Baby-Hippo anzugreifen, doch das stellte sich als großer Fehler heraus.

Der Kruger Nationalpark ist das größte Wildschutzgebiet Südafrikas und mit 20.000 Quadratkilometern ist er einer der größten Nationalparks des afrikanischen Kontinents.

147 Säugetiere sind in dem Park beheimatet. Dazu gehört auch das Flusspferd (Hippopotamus amphibius). Der Paarhufer ist mit bis zu 4,5 Tonnen ein echtes Schwergewicht.

Auch wenn Nilpferde eigentlich Vegetarier sind, greift er mit seinen 30 Zentimeter langen Eckzähnen gelegentlich auf tierische Nahrung zurück, wenn sie Eisen benötigen oder ihr Territorium schlichtweg bedroht sehen.

krokodil-attackiert-pferd-kampf-video

Tierisches Duell: Schwarzer Hengst vs. Riesen-Alligator

Tatsächlich sind Nilpferde für den Menschen sogar gefährlicher als Löwen und Tiger zusammen. Etwa 100 Menschen sterben jährlich bei einem Zusammentreffen mit einem Nilpferd, während es bei Löwen und Tiger "nur" 50 sind.

Einem Hobbyfilmer sind im Kruger-Nationalpark aufregende Aufnahmen gelungen, als ein Krokodil versuchte sich ein Hippo-Baby als Mahlzeit zu ergaunern. Doch das wusste die Hippo-Herde zu verhindern.

Das Krokodil lernte die Lektion seines Lebens und kann froh sein, dass es mit seinem Leben davon gekommen ist.

Mehr tierische Fights:
Tödlicher Kampf: Jaguar jagt Kaiman-Alligator
Todesstuhl! Deshalb können Faultiere beim Toilettengang sterben

Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.