Kiffen bald legal? Kriminalbeamte fordern Ende des Cannabis-Verbots

Tobias | Männersache 05.02.2018
Cannabis bald legal?
© iStock / emer1940, chabybucko

Der Bund Deutscher Kriminalbeamter (BDK) fordert ein Ende des Cannabis-Verbots, damit Konsumenten endlich entkriminalisiert werden.

Cannabis-Liebhaber aufgepasst! BDK-Chef André Schulz sagte gegenüber der Bild, dass das Verbot von Cannabis "historisch betrachtet willkürlich erfolgt und bis heute weder intelligent noch zielführend" ist.

Es habe in der gesamten Menschheitsgeschichte noch nie eine Gesellschaft ohne Drogenkonsum gegeben, das solle man akzeptieren. Schulz geht davon aus, dass die weiche Droge in Deutschland nicht mehr lange verboten sein wird.

Cannabis-Preisindex 2018: In München ist das Gras am teuersten

Cannabis-Preisindex 2018: In München ist das Gras am teuersten

Der BDK-Chef stört sich daran, dass viele Menschen durch das Verbot stigmatisiert und kriminelle Karrieren erst befördert würden. Eine Drogenpolitik müsste intelligenter sein als nur auf Repression zu setzen.

Für die Menschen sei es wichtiger "zu lernen, mit einem verantwortungsvollen Drogenkonsum umzugehen, Konsumenten und Suchtkranken unter Fürsorgeaspekten zu helfen und einen tatsächlich wirksamen Kinder- und Jugendschutz möglich zu machen."

Doch in einer Sache stellt sich auch André Schulz ganz klar gegen den Konsum von Cannabis: Das Führen eines Fahrzeugs darf auch in Zukunft unter keinen Umständen im berauschten Zustand erfolgen. Das gilt für Cannabis wie für Alkohol oder andere Drogen.

Mehr zum Thema Cannabis in Deutschland:
Lausitz: Cannabis-Anbau im großen Stil geplant
Norddeutschland bekommt XXL-Tresor für Cannabis

Im Video: Diese Joints kosten 7.000 Dollar

 
Tags:
Copyright 2018 maennersache.de. All rights reserved.