wird geladen...
News-Update

Krankenkassen droht Pleite: Beitragserhöhung unumgänglich

Deutschen Krankenkassen droht die Pleite – zumindest einigen von ihnen.

Krankenkassen könnten Beiträge zeitnah erhöhen (Symbolfoto)
Krankenkassen könnten Beiträge zeitnah erhöhen (Symbolfoto) iStock/Lothar Drechsel

Krankenkassen droht Pleite: Beitragserhöhung unumgänglich

Einigen Krankenkassen in Deutschland droht die Pleite, weil sie immer noch mit den kostenintensiven Folgen von vorangegangenen Reformen in der Gesundheitspolitik zu kämpfen haben.

Folgen für die Versicherten

Für die Versicherten bedeutet diese Entwicklung höchstwahrscheinlich eine Erhöhung der Mitgliedsbeiträge, wie Experten vermuten.

Das sagen die Versicherungen

Die Versicherungen ihrerseits geben der Regierungspolitik die Schuld an der Entwicklung. Nach ihrer Ansicht haben die politisch vorgegebenen Zusatz-Belastungen für die Versicherer den Stein ins Rollen gebracht.

Zudem schwächelt die Konjunktur und somit sinkt die Anzahl sozialversicherungspflichtiger Beitragszahler.

Möglicher Lösungsansatz

Die Kassen fordern bereits seit längerer Zeit Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) auf, die geplante Reform des Finanzausgleichs zwischen den Kassen umzusetzen, damit die beschriebene Entwicklung gestoppt werden kann.

Hintergrund: In jedem Jahr werden an die Kassen über den Gesundheitsfonds mehr als 200 Milliarden Euro an Beitragsgeldern ausgeschüttet. Die Zuweisungen orientieren sich dabei unter anderem an Alter und Geschlecht der Versicherten.

In dem System gibt es allerdings ein Ungleichgewicht zugunsten großer Kassen. Dadurch entstehen an anderer Stelle Finanzierungslücken.

Weiterlesen:

var premium1Fallback = mobile_premium1Fallback = '
';var premium2Fallback = mobile_premium2Fallback = '
';var premium3Fallback = mobile_premium3Fallback = '
';
var basic1Fallback = mobile_basic1Fallback = '
';var basic2Fallback = mobile_basic2Fallback = '
';var basic3Fallback = mobile_basic3Fallback = '
';